1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Am Wochenende wird Rodemack zum Ziel vieler Vélosolex-Fahrer

Am Wochenende wird Rodemack zum Ziel vieler Vélosolex-Fahrer

Zur "Rodemack-Solex-Tour" lädt der Initiativ-Verein des historischen Dorfes Rodemack in Lothringen alle Velosolex-Freunde für Samstag und Sonntag, 13. und 14. Juni, in ihren Ort sein. Rodemack, nahe der deutschen und luxemburgischen Grenze, ist bereits zum dritten Mal Gastgeber dieses Festivals für Liebhaber der Mopeds, die vom französischen Vergaser-Hersteller Solex bis 1988 hergestellt wurde. Auf dem Plan stehen Ausfahrten am Samstagnachmittag und Sonntagvormittag. Im Dorfzentrum finden Vélosolex-Freunde am Sonntagnachmittag ein besonders buntes Programm. Dazu gehören etwa eine Tauschbörse für Vélosolexe, eine Einführung in das Vélosolex-Fahren (1,50 Euro) und Vorführungen zur Geschichte des Mopeds. Außerdem gibt es "Schneckentemporennen", eine Tombola, bei der es ein Solex 3800 zu gewinnen gibt (Ziehung gegen 16 Uhr), eine Ausstellung von Solex-Miniaturen, eine Vorführung der Montage eines Solex sowie einen Imbiss- und Getränkestand. Die Teilebörse und die Ausstellungen beginnen bereits um 9.30 Uhr, die übrigen Aktionen ab 14 Uhr. Der Eintritt ist frei. Infos beim Syndicat d'Initiative de Rodemack, unter Telefon (00 33) 3 82 51 25 50, E-Mail: s.i.rodemack@orange.fr www.rodemack.com

Zur "Rodemack-Solex-Tour" lädt der Initiativ-Verein des historischen Dorfes Rodemack in Lothringen alle Velosolex-Freunde für Samstag und Sonntag, 13. und 14. Juni, in ihren Ort sein. Rodemack, nahe der deutschen und luxemburgischen Grenze, ist bereits zum dritten Mal Gastgeber dieses Festivals für Liebhaber der Mopeds, die vom französischen Vergaser-Hersteller Solex bis 1988 hergestellt wurde. Auf dem Plan stehen Ausfahrten am Samstagnachmittag und Sonntagvormittag. Im Dorfzentrum finden Vélosolex-Freunde am Sonntagnachmittag ein besonders buntes Programm.

Dazu gehören etwa eine Tauschbörse für Vélosolexe, eine Einführung in das Vélosolex-Fahren (1,50 Euro) und Vorführungen zur Geschichte des Mopeds. Außerdem gibt es "Schneckentemporennen", eine Tombola, bei der es ein Solex 3800 zu gewinnen gibt (Ziehung gegen 16 Uhr), eine Ausstellung von Solex-Miniaturen, eine Vorführung der Montage eines Solex sowie einen Imbiss- und Getränkestand. Die Teilebörse und die Ausstellungen beginnen bereits um 9.30 Uhr, die übrigen Aktionen ab 14 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Infos beim Syndicat d'Initiative de Rodemack, unter Telefon (00 33) 3 82 51 25 50, E-Mail: s.i.rodemack@orange.fr

www.rodemack.com

Zum Thema:

StichwortSolex war ein französischer Hersteller von Vergasern und des Mofas Vélosolex. Das Unternehmen wurde 1905 gegründet. Bereits 1917 hat der Gründer Marcel Mennesson ein Patent auf ein Fahrrad mit Hilfsmotor an der Hinterachse erhalten. Der erste Prototyp der Vélosolex mit dem typischen Reibrollenantrieb auf dem Vorderrad erschien 1940/41. Von 1946 bis 1988 wurde das Velosolex in verschiedenen Varianten über sechs Millionen Mal gebaut. Es erreichte in vielen Ländern Kultstatus. Das Spitzenjahr war 1964 mit einer Jahresproduktion von 380 000 Stück. Die Nachfrage ging aber stetig zurück. Am 7. November 1988 wurde die Fertigung des Vélosolex dann eingestellt. Lizenzbauten wurden bis 2002 in Ungarn und werden noch heute in China hergestellt. mtn