52-jährige Frau wird Opfer eines Räubers in Merzig

Handtaschenraub : 52-Jährige wird Opfer eines Räubers in Merzig

Eine 52-jährige Frau ist am Montagabend Opfer eines Handtaschenraubes in Merzig geworden.

Wie die Polizei-Inspektion Merzig mitteilt, kam es am Montag gegen 18 Uhr in der Merziger Fußgängerzone zu einem Handtaschendiebstahl. Einer 52-jährigen Frau, die in der Poststraße das Geschäft Woolworth verlassen hatte und danach durch den unbeleuchteten Weg Haffners Gässchen ging, wurde von einem Mann die Handtasche entrissen. Laut Polizei fing die Frau an zu schreien, weshalb sich der Täter umdrehte und sie mit den Fäusten bedrohte.

Nachdem die 52-Jährige aufhörte zu schreien, entfernte sich der Dieb mit der Handtasche in die Fußgängerzone und lief danach durch das Maringer Gässchen in Richtung Seffersbach. Während der Flucht ließ er die Handtasche mitsamt Inhalt in der Fußgängerzone zurück, wie Zeugen beobachteten.

Die Besitzerin der Handtasche beschreibt den Täter wie folgt: Der Mann sei zirka 1,77 Meter groß, zwischen 17 und 20 Jahre alt, habe eine schlanke Statur, dunkle Haare und habe eine dunkle Hose sowie eine helle Jacke getragen. Er habe eine Mütze aufgehabt und einen hellen, einfarbigen Schal, der teilweise vor das Gesicht und über den Kopf gewickelt war, ähnlich einem Wüstenschal, umgehabt. Personen, die Angaben zum Täter oder auch zur Tat machen können, werden gebeten sich mit der Polizei-Inspektion Merzig, unter Telefon (0 68 61) 70 40, in Verbindung zu setzen.