| 20:58 Uhr

Jubiläum
Seit 35 Jahren aktiv im Dienste der Mitmenschen

Mechern. Das Deutsche Rote Kreuz in Mechern feiert 35-jähriges Bestehen. Das Jubiläum feiert der Verein zusammen mit dem Musikverein Fremersdorf beim Herbstfest, am Sonntag, 23. September, ab 11 Uhr. Ab 14.30 Uhr ehrt DRK-Kreisvorsitzender Ralph Marx Gründungsmitglieder und einige langjährige Aktive. red

Der Ortsverein ist am 1. Juli 1983 als 55. Ortsverein im Kreis Merzig-Wadern gegründet worden. Mit dabei waren damals der damalige Kreisgeschäftsführer Erich Helfen, Ortsvorsteher Armin Siebenborn, Kreisbereitschaftsführer Horst Grundmann zusammen mit zwölf Bürgern. Robert Groß, schon DRK-Mitglied im OV-Fitten wurde einstimmig zum Vorsitzenden gewählt und hatte dieses Amt bis zu seinem Tod im April 2004 inne.


Der neue Verein bot Lehrgänge in Erster Hilfe an und leistete Sanitätsdienst bei den Heimspielen des Sportvereins Mechern. Das erste Fest, ein Tag der offenen Tür, feierte der Verein im Mai 1984 im Vereinshaus Mechern mit Musik und Schauübungen.

Mit sieben Kindern gründete Christiane Kreiter 1986 eine Jugendrotkreuzgruppe. Später übernahm Hedi Groß. Neben einem Zeltlager, das 20 Jahre lang in Mechern stattfand, entstand in Zusammenarbeit mit Christel Bimperling ein „Mecherner Adventsmarkt“. Vom Erlös der Märkte, bei denen auch JRK-Eltern mithalfen, wurde anschließend die Jugendarbeit finanziert und ein Teil an bedürftige Kinder oder Familien in der Region gespendet.



Nach dem frühen Tod des Vorsitzenden Robert Groß, wurde Hedi Groß im Jahr 2005 zur neuen Vorsitzenden des Roten Kreuzes in Mechern gewählt und führt seitdem den Verein. Zwar ist der Verein kleiner geworden, Neujahrskaffee für Senioren und Seniorennachmittage organisiert er aber nach wie vor im Vereinshaus.