3. Familienzeltlager mit Vereinskooperation in Menningen

Menningen : Der Schweinsplatz wird zum Treffpunkt

Ein Camping-Wochenende in Menningen wollte junge Familien und Vereine miteinander in Kontakt bringen.

Eine Musik- und Instrumentenolympiade, Basteln, ein Ständchen der Jugend des Musikvereins, plaudern und vieles mehr: Rund 50 Hobby-Camper haben die dritte Auflage des Zeltlagers am Pfingstwochenende auf dem sogenannten Schweinsplatz in Menningen genossen. Als Ziel der dreitägigen Veranstaltung nennt Initiator Manuel Lukas, junge Familien des Bietzerbergs sowohl untereinander als auch mit den lokalen Vereinen in Kontakt zu bringen.

„Von Freitag bis Pfingstsonntag waren insgesamt etwa fünfzig große und kleine Hobby-Camper, die sich auf 15 Zelte verteilten“, sagt der Mann, der die Idee für diese Veranstaltung hatte und diese mit dem Ortsrat und einem Verein stemmt. „Nach der Jugendfeuerwehr Menningen im Jahr zuvor übernahm in diesem Jahr das Jugendorchester der Musikvereine Bietzen und Merchingen den Vereinspart.“

Blasinstrumente standen am Samstagnachmittag im Mittelpunkt, als die Musik- und Instrumentenolympiade für die Kinder startete. Die Jungen und Mädchen wurden nicht nur in die Geheimnisse von Trompete, Tuba und Co. eingeweiht, sie bastelten aus Naturmaterialien Instrumente. Die kamen auch zum Einsatz, als das Jugendorchester, dirigiert von Bernd Mollemeyer, eine Kostprobe seines Könnens, gab. Ferner wurden über das Wochenende viele weitere Aktionen für Groß und Klein angeboten, die die Veranstaltung zu einem kurzweiligen Ereignis machten. So erfuhren die Teilnehmer beispielsweise durch die Wildkräuterpädagogin Klaudia Landahl bei einem Spaziergang vieles über die Wildpflanzen, die auf den Wiesen der Umgebung wachsen, oder konnten bei einer Nachtwanderung im nahe gelegenen Wald ihren Mut im Dunkeln beweisen.

Relaxen und plaudern: Im Schatten lässt es sich gut aushalten. Foto: Manuel Lukas

Unterstützt haben die Veranstaltung nach den Worten von Lukas der Förderverein des Lions Club Merzig, die Saarland-Sporttoto GmbH, der Rotary Club Untere Saar/Saarlouis, die Sparkasse Merzig-Wadern sowie die Jugendinitiative Menningen. Hilfe sei auch von Menninger Privatleuten gekommen, die Strom bereitstellten, die Wiese, auf dem die Zelte standen, mähten und Kuchen und Salat spendeten. Lukas ist sicher, dass es im kommenden Jahr eine erneute Auflage geben wird.

Mehr von Saarbrücker Zeitung