1. Saarland
  2. Merzig-Wadern

Merzig-Wadern: Neue Kindertagespflegepersonen im Landkreis

Merzig-Wadern : Acht Frauen schaffen Qualifikation zur Tagesmutter

Acht Frauen im Landkreis Merzig-Wadern haben vor kurzem erfolgreich die Qualifizierung zur Kindertagespflege abgeschlossen. Im Rahmen einer kleinen Feier im Bistro des Landratsamtes überreichten kürzlich die Mitarbeiterinnen des Fachdiensts Kindertagespflege vom Kreisjugendamt Merzig, Jennifer Dillinger und Kerstin Leonhart, Carina Dezes vom Kinderland Saarlouis, Kathrin Warnke vom Kreisjugendamt St. Wendel und Sabrina Maas vom Haus der Familie Merzig den Teilnehmern ihre Abschlusszertifikate.

Eine Besonderheit bei der Qualifizierungsmaßnahme dieses Mal war, dass neben Teilnehmerinnen aus dem Landkreis Merzig-Wadern, auch Teilnehmerinnen aus Saarlouis und St. Wendel, sowie eine Teilnehmerin aus dem Regionalverband Saarbrücken die „Schulbank“ für diese Qualifikation drückten.

Im Landkreis Merzig-Wadern wurden nach Angaben der Kreisverwaltung im Jahr 2018 insgesamt 254 Kinder im Rahmen der Kindertagespflege betreut. Eltern entscheiden sich laut Landkreis immer häufiger für die familiennahe Betreuungsform durch eine Kindertagespflegeperson. Durch die kleinere Betreuungsgruppe ist es den Tagespflegepersonen gut möglich, gerade auf die besonderen Bedürfnisse von Kindern unter drei Jahren einzugehen. Auch Schulkinder können in der Tagespflege betreut werden. Die flexible Betreuungszeit wird gerade von Pendlern und Personen im Schichtdienst sehr geschätzt.

Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich sieht in dieser Betreuungsform eine sinnvolle und wichtige Ergänzung beziehungsweise Alternative zu den bisherigen Möglichkeiten der Kinderbetreuung. „Gerade wer eine Abdeckung der Randzeiten braucht, kann diese in der Kindertagespflege meist finden. Ebenso wie die individuelle Betreuung von Kindern unter drei Jahren. Daher freut es mich sehr, dass sich jedes Jahr wieder neue Bürgerinnen und Bürger zu Kindertagespflegepersonen qualifizieren lassen und sich mit vollem Engagement einbringen“, betont die Landrätin.

Bei Fragen zur Kindertagespflege steht der Fachdienst unter Telefon (0 68 61) 800 zur Verfügung.