Merzig-Wadern: Endlich sauberes Wasser für die Menschen in Tam-Tam

Merzig-Wadern : Endlich sauberes Wasser für die Menschen in Tam-Tam

Mit einer Spende hat die Grüne Jugend im Kreis den Verein „ex animo“ unterstützt. Das Geld fließt in ein Brunnen-Projekt in Kamerun.

1600 Euro hat die Grüne Jugend Merzig-Wadern vor kurzem bei Einpackaktionen im Haco-Einkaufscenter in Wadern gesammelt. Rund 20 Unterstützer halfen an zwei Samstagen den Einkäufern dabei, ihre Einkäufe an der Kasse in Tüten und Einkaufswägen zu packen, und baten im Gegenzug um eine Spende. Das Geld wurde an den gemeinnützigen Verein „ex animo“ gespendet und fließt somit in ein Brunnenbauprojekt in Tam-Tam. Dabei handelt es sich um ein Viertel in Kameruns Hauptstadt Yaoundé.

In Tam-Tam wohnen einige tausend Menschen ohne regelmäßige Wasserversorgung. Bisweilen müssen die Anwohner auf einen einzigen Wasserhahn zurückgreifen, der – nur unregelmäßig – oft stark verschmutztes Wasser liefert. Zudem ist dieses Wasser teuer, denn es wird für umgerechnet 15 Cent pro Eimer verkauft. Was für Menschen in Deutschland nicht viel sein mag, belastet die Familien dort jedoch enorm. „Das Geld, das für Wasser ausgegeben werden muss, fehlt den Familien an anderer Stelle, wie beispielsweise für Bildung. Nur wenige Familien in diesem Viertel können die Schulgelder für ihre Kinder bezahlen, weshalb vor allem den Mädchen die Schulbildung häufig verwehrt bleibt“, erklärt Jonas Morbe, Vorsitzender des Vereins „ex animo“.

Bleibt der Wasserhahn im Viertel Tam-Tam wie so häufig trocken oder fehlt das Geld für den Wasserkauf, bleibt den Anwohnern nichts anderes übrig, als auf ein Wasserloch zurückzugreifen. Durch Regen und einen hohen Grundwasserspiegel füllt sich dieses Loch immer wieder mit Wasser. „Doch vor allem für Kinder ist diese krankmachende Wasserquelle sehr gefährlich. Sie riskieren damit Krankheiten wie Cholera, Typhus oder auch Hepatitis“, erzählt Morbe weiter.

Damit Tam-Tams Einwohner gesund bleiben, soll an der Stelle des Wasserlochs ein Brunnen entstehen, der die Anwohner mit sauberem, gefiltertem Grundwasser versorgen soll. Dazu kommt eine manuelle Pumpe, mit der das Wasser von Hand hochgepumpt werden kann. „ex animo“ dankt der Grünen Jugend Merzig-Wadern von Herzen für ihren Einsatz.

Weitere Informationen zum Verein gibt es unter E-Mail info@ex-animo.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung