1. Saarland
  2. Merzig-Wadern

Mosel-Musikfestival: Matthäus-Passion von Bach eröffnet Mosel-Musikfestival

Mosel-Musikfestival : Matthäus-Passion von Bach eröffnet Mosel-Musikfestival

Vor dem Konzert gibt es eine Einführung in das Werk.

() Eine Aufführung der Matthäus-Passion von Bach in der Bearbeitung von Felix Mendelssohn Bartholdy eröffnet das Mosel-Musikfestival am kommenden Freitag, 13. Juli, um 20 Uhr in der ehemaligen Abteikirche S. Maxim in Trier. Das teilt Verona Kerl von der Mosel-Musikfestival GmbH mit. Vor dem Konzert führt Harald Schwaetzer von der Cusanus Hochschule Bernkastel-Kues um 18.30 Uhr in der St. Maxim Schule in die Thematik ein.

Das Werk, das vom Leiden und Sterben Christi nach dem Evangelium von Matthäus erzählt, wurde 1727 in der Thomaskirche in Leipzig uraufgeführt und stellt einen Höhepunkt protestantischer Kirchenmusik dar. Die gekürzte Fassung von Mendelssohn dirigiert Ralf Otto. Es singt der renommierte Mainzer Bach-Chor in Begleitung der Deutschen Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslautern.

Als Solisten treten auf: Jasmin Hörner (Sopran), Anne Bierwirth (Alt), Georg Poplutz (Tenor), Christian Wagner (Bass) und Yorck Felix Speer (Bass).

Die Deutsche Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslautern entstand aus der Fusion des Rundfunk-Sinfonieorchesters Saarbrücken (SR) und des Rundfunkorchesters Kaiserslautern (SWR). Als ARD-Rundfunksinfonieorchester spielt das Ensemble in den Kulturprogrammen des Ersten Deutschen Fernsehens, es tritt regelmäßig in Frankreich und Luxemburg sowie in Mainz, Karlsruhe und Mannheim auf. Tourneen führten die Musiker unter anderem in die Schweiz, nach Polen, China, Japan und Südkorea. Chefdirigent ist der Finne Pietari Inkinen.

Karten gibt es online und in allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen.

www.moselmusikfestival.de