Zepter geht an Jan II. und Silke I.

"Seit Aschermittwoch ist viel Zeit vergangen, und damit steigt auch das Verlangen nach Tanzen, Singen, Schunkeln, Lachen und Dingen, die uns Freude machen." Vom Musikverein Cäcilia unter der Leitung von Freya Wagner schwungvoll begleitet, eröffnete der Vorsitzende des KV "Mir gän os net", Michael Baltes, die fünfte Jahreszeit.Für Jan I. und seine Prinzessin Ortrun war die fröhliche Regentschaft nun vorbei, aber sie bleiben der Fösend dennoch erhalten.

Jan wurde als neues Mitglied in den Elferrat aufgenommen, und Ortrun probt mit den KV-Sängerinnen schon fleißig für die nächste Kappensitzung.

Krönchen und Zepter gingen an Jan II. aus dem Hause Rotkopfl vom Schachen und Ihre Lieblichkeit Silke, ursprünglich vom Scheidener Land, nun aber ebenfalls dem Hause Rotkopf zugehörig. Beide unterstützen seit Jahren den Rosenmontagsumzug: er mit seinen drei blitzblank geputzten Traktoren und sie mit ihren Pferden.

Das scheidende Prinzenpaar, übrigens auf Platz fünf (von 36) beim Losheimer Prinzenfrühstück, stellte seinen Nachfolgern eine herrliche Zeit in Aussicht. Ortrun: "Jede Minute hat Spaß gemacht."

Im Rahmen der Sessionseröffnung wurden drei KV-Mitglieder für ihre langjährige Narrentreue ausgezeichnet: Richard Becker, Detlef Thome und Michael Baltes bekamen für drei mal elf Jahre aktiven Fösendstreibens die Goldene Ehrennadel des Vereins.