„Wird wohl noch schwerer“

Der SV Wahlen-Niederlosheim musste in der vergangenen Saison mächtig um den Klassenverbleib kämpfen. Das war in der ersten Saison nach dem Aufstieg auch absehbar. Doch auch das zweite Jahr wird kein einfaches.

Dass der SV Wahlen-Niederlosheim in seinem ersten Jahr in der Fußball-Verbandsliga hinten raus noch mal gehörig zittern musste, lag vor allem am großen Verletzungspech. Um dem mit Blick auf das als besonders schwer geltende zweite Jahr nach dem Aufstieg vorzubeugen, hat der Club von Spielertrainer Nicolas Portz seinen Kader breiter aufgestellt. Vier Feldspieler und ein neuer Torwart wurden verpflichtet. Dem steht mit Ersatzschlussmann Philipp Singer (zur SG Scheiden-Mitlosheim) nur ein einziger Abgang gegenüber. "Wir sind in der Vorbereitung bislang gut unterwegs", hält Portz fest. Der Trainer hoffe natürlich darauf, dass das große Verletzungspech der Vorsaison diesmal ausbleibe.

Das hätte Wahlen-Niederlosheim beinahe die sofortige Rückkehr in die Landesliga beschert, denn als 13. hatte der SV gerade mal ein Pünktchen Vorsprung vor der jetzt eine Klasse tiefer spielenden FSG Schmelz-Limbach. Portz geht davon aus, es werde diesmal "wohl noch schwerer, die Liga zu halten", schließlich sind von oben drei Absteiger dazugekommen und viele andere Teams haben aufgerüstet. Deshalb visiert der 26-Jährige in dieser Spielzeit auch eine spielerische Steigerung seiner Mannschaft an: "In der Vorsaison haben wir vor allem über die Fitness unsere Punkte eingefahren. Jetzt wollen wir den Schwerpunkt darauf legen, uns auch spielerisch weiterzuentwickeln." Inwieweit das funktioniert, bleibt abzuwarten.

Eine Veränderung gab es beim SV Wahlen-Niederlosheim im Trainerteam. Dort ersetzt Ex-Spieler Fabian Gimler den bisherigen Co-Trainer Christian Butzbach. Gimler hatte sich in einem Pokalspiel Anfang der vergangenen Saison schwer verletzt und musste seine Karriere wegen eines Knorpelschadens beenden. "Er kann leider nicht mehr spielen. Uns war es aber wichtig, dass er als ehemaliger Kapitän nahe an der Mannschaft dran bleibt. Alleine als Persönlichkeit ist er für unser Team sehr wichtig", sagt SVW-Spielertrainer Nicolas Portz. Zum Auftakt empfängt Wahlen-Niederlosheim am Sonntag, 7. August, mit der FSG Bous ein Team, das zu den Favoriten für die kommende Verbandsligarunde zählt.

Zum Thema:

Auf einen Blick Neuzugänge SV Wahlen-Niederlosheim: Stephan Fandel (Spvgg. Merzig), Joshua Hofmann (SV Losheim), Marvin Schillo (Jugend FC Reimsbach), Timo Spurk (SG Honzrath-Haustadt), Christopher Thurn (SF Bachem-Rimlingen). Abgänge: Philipp Singer (SG Scheiden-Mitlosheim). bene