Wahlener Narren begrüßen ihre neuen Prinzenpaare

Wahlen : Die ehemalige Kinderprinzessin trägt erneut die Narrenkrone

Die Wahlener Karnevalisten sind mit viel guter Laune im Gasthaus Palz in die neue Session gestartet. Prinz und Prinzessin sind Dirk I. und Karin II.

Wenn man um den 11.11. herum das Wahlener Gasthaus Palz betritt, taucht man gerne in ein Meer aus guter Laune und ausgelassener Fröhlichkeit. Der Start in eine neue Karnevalssession ist in dem Losheimer Ortsteil immer etwas ganz Besonderes – so auch in diesem Jahr.

Allerdings heißt es für die „alten“ Prinzenpaare erst einmal Abschied nehmen: Für Mathias I. und Aline I. ist ein tolles Jahr zu Ende gegangen, und auch das Kinderpaar, Elisa und Luca, gab Krönchen und Zepter in neue Hände. In der Sesion 2019/20 regieren nun die beiden Wahlener Nachwuchstalente Mark I. „derer von Rehlinger aff Sermpbisch Los“ (letzteres ist ein Flurname) und Felice I. „derer von Hentschel zu Matina vum Sermesberg em Mac Flur“.

Nach der Inthronisierung des neuen Kinderpaares hieß es dann geduldig warten. Pünktlich um 23.11 Uhr wurde der neue Prinz vorgestellt und von seinen Untertanen begeistert empfangen. Dirk I. derer von „Annen henner Raach iwwa de Grenz vun Nidderlousem zum A-Team“ kam allerdings zunächst alleine. Von Musik und rhythmischem Händeklatschen begleitet, schlängelte er sich durch die Menge und kam schließlich mit einem weiblichen Wesen an der Hand auf die Bühne zurück.

Karin II. „derer von Hennen zu Buchheit aus Nack em Nippen“, Gardetänzerin, seit sie laufen kann, konnte auch schon einmal als Kinderprinzessin Regierungserfahrungen sammeln. Nun freut sie sich darauf, gemeinsam mit ihrem Prinzen „für den besten Verein weit und breit das beste Volk weit und breit“ regieren zu können. Alle waren sich einig, dass eine Supersession bevorsteht, denn die Wahlener sind wieder einmal „ganz dick dö“.