1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Losheim am See

Von Wahlen zur American-Football-EM in Granada

Von Wahlen zur American-Football-EM in Granada

Wenn an diesem Samstag die ersten Europameisterschaften im American Football der Frauen in der spanischen Stadt Granada beginnen, ist auch eine gebürtige Wahlenerin dabei: Anna Steuer.

Von American Football hören die meisten - wenn überhaupt - nur, wenn einmal im Jahr das amerikanische Großereignis Super-Bowl im deutschen Fernsehen übertragen wird oder über die Erfolge der Saarland Hurricanes berichtet wird. Und dann sieht diese Sportart doch auch eher nach knochenharter Männersache aus. Doch in Deutschland wird Football immer beliebter, und auch Frauen stehen ausgerüstet mit Schulterpads und Helm auf dem Spielfeld. Zu ihnen zählt auch Anna Steuer aus Wahlen . Die 24-Jährige kam zum ersten Mal während ihres Physikstudiums in Mainz mit der Sportart in Kontakt und spielt seit 2012 für das Team der Mainzer Golden Eagles Ladies in der 1. beziehungsweise 2. Bundesliga.

Als sie im Frühjahr dieses Jahres auf der Position des Defensive Back in den deutschen Nationalkader für die Europameisterschaft in Granada nominiert wurde, war die Freude natürlich groß. Nach harten Tryouts und Vorbereitungscamps werden die deutschen Damen ab diesem Samstag bis zum Sonntag nächster Woche um den Titel kämpfen.

In der Vorrunde erwarten sie in Gruppe B zunächst die Teams aus Großbritannien und Schweden. In Gruppe A kämpfen die Mannschaften aus Österreich, Finnland und Gastgeber Spanien um den Einzug ins Finale. Die deutschen Frauen haben ihr Ziel fest vor Augen. "Wir wollen den Titel. Wir haben ein großartiges Team aus starken Spielerinnen und einen ausgezeichneten Trainer- und Betreuerstab. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir es schaffen können!", sagt Steuer.

Am Mittwoch ging es für sie Richtung Granada, um ein wenig Zeit zu haben, sich an die extremen Temperaturen in Andalusien zu gewöhnen. Wer den deutschen Damen die Daumen drücken möchte, kann die Spiele im Internet unter www.ifafeurope.org/wec-2015 verfolgen.