| 00:00 Uhr

Viele Hilfsprojekte sind Tombola-Gewinner

Losheim. 17 200 Euro für den guten Zweck – das ist das Ergebnis der Weihnachtstombola bei Globus im vergangenen Jahr. Bei einer Feierstunde wurde das Geld an mehrere Institutionen und Projekte übergeben. Michael Rauch

Der ehemalige Bürgermeister von Losheim und Vorsitzende des Krankenhausförderungsvereins, Raimund Jakobs, bedankte sich im Namen aller Spendenempfänger für die abermalige Zuwendung, die sie vom Globus Losheim bekommen haben. Das Geld , das im Rahmen einer kleinen Feierstunde an soziale Projekte, Vereine und Hilfseinrichtungen verteilt wurde, stammt aus der traditionellen Weihnachtstombola des Warenhauses. Im vergangenen Dezember haben die Hilfsorganisationen mithilfe des Globusteams 40 000 Lose verkauft. Hauptpreis war ein Auto im Wert von 20 000 Euro . Unter dem Strich sind bei der Benefizaktion 17 200 Euro übrig geblieben. Marktleiter Peter Müller sagte, er sei froh, dass mit diesem Geld zahlreiche Hilfsprojekte unterstützt werden können.

Viel Lob hatte Müller bei der Spendenübergabe parat. Vor allem dankte er seinen Mitarbeitern. "Um eine solche Tombola zu organisieren, bedarf es eines guten Teams", lobte der Geschäftsleiter. Insbesondere Werbeleiter Kai Seiwert und die Betriebsratsvorsitzende Barbara Becker hätten einen großen Anteil am Erfolg. Das Ergebnis konnte gegenüber dem letzten Jahr nochmals verbessert werden. "Das liegt vor allem daran, weil sich die Hilfsorganisationen am Losverkauf beteiligt haben", erläutert Seiwert das hervorragende Ergebnis. Dies habe zu geringeren Personalkosten geführt und somit zu mehr Gewinn.

Geschäftsleiter Müller dankte aber auch den treuen Kunden, die es durch den Kauf der Lose erst ermöglicht hätten, dass nun soviel Geld verteilt werden könne. Im vergangenen Jahr sei der Verkauf besonders gut gelaufen. Schon drei Tage vor Tombolaende am 31. Dezember seien die Lose ausverkauft gewesen. Dies habe wohl unter anderem an den attraktiven Gewinnen gelegen. So gab es als Hauptgewinn einen Peugeot 308.

Beifall bekam Müller von den sozialen Hilfeeinrichtungen und Initiativen. Sie sind Empfänger der Globusspende und machten deutlich, dass der Handelshof mit seiner jährlichen Zuwendung einen solidarischen Beitrag in der Region leiste. "Für den Krankenhausförderverein Losheim und das Krankenhaus sind Sie eine echte Säule der Hilfe geworden", sprach dessen Vorsitzender Raimund Jakobs Worte des Dankes an das Globusteam aus.

Und in der Tat: Der Globus Handelshof spendet nicht nur Geld aus der Tombola. "Ich bin froh und stolz darauf, nicht nur Verkaufsapparat zu sein, sondern durch solche und weitere Aktionen, getragen durch unsere Kunden, die Region zu stärken. Wir spenden nicht nur die Gelder der Tombola, sondern insgesamt unterstützen wir jährlich weitere Institutionen und Vereine mit einem zusätzlichen Volumen von etwa 90 000 Euro über die Weihnachtstombola hinaus", erklärte Marktchef Peter Müller . Auch die SZ-Aktion "Hilf-Mit!" hat insgesamt 1000 Euro erhalten (wir berichteten).


Zum Thema:

Auf einen BlickFolgende Institutionen haben Spenden erhalten: Verein Herzensengel, die Gemeinde Losheim für Kinder- und Jugendarbeit, SOS-Kinderdorf Saar, Kreissonderschule für Lernbehinderte, Elterninitiative krebskranker Kinder im Saarland, DRK-Kreisverband Merzig-Wadern, Aktion "Hilf-Mit!" der Saarbrücker Zeitung, Kinderheim St. Maria, Krankenhausförderverein Losheim am See, Freiwillige Feuerwehr Losheim , St.-Hildegardis-Haus Weierweiler, Stiftung für Menschen mit Behinderung in den Hochwaldgemeinden, Hilfsfonds "Bürger in Not", Eine-Welt-Kreis und Kindergarten Regenbogen, Verein Reiten für Kinder mit Behinderungen, Grundschule Reimsbach, Lebenshilfewerke Trier, Hofgut Serrig, Caritas Trier, Grundschule Weiskirchen, Aktion "Ein Herz für Kinder" der Bild-Zeitung, Aktion "Sternenregen" von Radio Salü. mir