Umweltminister als Bierbrauer

Losheim. Das Hochwälder Brauhaus kann mit einem weiteren prominenten "Braumeister" aufwarten. Umweltminister Stefan Mörsdorf leitete mit der Hopfenzugabe den Brauvorgang für ein neues Bier ein, dessen Verkaufserlös zum einen der Jugendarbeit des Nabu-Ortsverein Losheim/ Weiskirchen, zum anderen der christlichen Bürgerhilfe Beckingen zugute kommen wird

Losheim. Das Hochwälder Brauhaus kann mit einem weiteren prominenten "Braumeister" aufwarten. Umweltminister Stefan Mörsdorf leitete mit der Hopfenzugabe den Brauvorgang für ein neues Bier ein, dessen Verkaufserlös zum einen der Jugendarbeit des Nabu-Ortsverein Losheim/ Weiskirchen, zum anderen der christlichen Bürgerhilfe Beckingen zugute kommen wird. Charmante Unterstützung erhielt der Umweltminister durch Daniela Schäfer vom Hochwälder Brauhaus und der saarländischen Bierkönigin Bianca. Wachsame BlickeMit von der Partie waren ferner Bürgermeister Lothar Christ sowie Ulrich Heinz und Helmut Harth vom NaBu. Braumeister Johannes Ruckert, der in Kürze ein eigenes Hochwälder Light in Angriff nehmen will, achtete sorgsam darauf, dass die zugegebenen Mengen auch exakt stimmten, damit später ein süffiges wohlschmeckendes Hochwälder mit einer Stammwürze von elf Prozent und einem Alkoholgehalt von 4,5 Prozent den Braukessel verlassen konnte. Wolfgang Schäfer, der Initiator dieses Schaubrauens, verwies auf die soziale Verpflichtung eines Unternehmers für die Region. Auch die Heimat- und Naturverbundenheit mit dem damit verbundenen Umweltbewusstsein aller Akteure spiegele sich in diesem Bier wider. In den Vergangenheit hatte er mit Ministerpräsident Peter Müller sowie den Ministern Annegret Kramp-Karrenbauer, Jürgen Schreier und Joachim Rippel weitere namhafte Hobby-Bierbrauer gewinnen können. Der Erlös kam jedes Mal sozialen Belangen zugute. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von der Schulband der Peter-Dewes-Gesamtschule Losheim. rup