treibender Motor des Losheimer Turnvereins erhielt auszeichnung

Auszeichnung für Losheimerin : Auszeichnung für die Mutter des TV macht „Turnschneckcher“ stolz

Margit Scherer aus Losheim erhielt jetzt die Bundesverdienstmedaille für ihr Engagement.

„Der eine wartet, bis die Zeit sich wandelt, der and’re greift mit an und handelt“: Mit diesem Dante-Zitat begann Staatssekretär Christian Seel seine Laudatio für eine Frau, die sich seit mehr als 40 Jahren weit über das normale Maß hinaus für ihre Mitmenschen und das Allgemeinwohl engagiert. Margit Scherer, an der Seite ihres Mannes Charly treibender Motor des Losheimer Turnvereins, bekam für ihr unermüdliches Wirken die Verdienstmedaille des Bundespräsidenten und damit eine wohlverdiente Anerkennung für ihr umfangreiches Wirken.

Gleich nach ihrer Hochzeit im Jahre 1978 begann die ausgebildete Turn- und Gymnastiklehrerin die zu dieser Zeit nicht sehr aktive Kinderturngruppe neu zu beleben. Es gelang ihr vortrefflich, ihre eigene Begeisterung für Sport und Bewegung auf ihre Schützlinge zu übertragen, und die meisten, die an ihren Kinderturnstunden teilnahmen, blieben dem Verein auch später als Erwachsene treu. So konnte der TV von damals rund 400 Mitgliedern auf heute über 2200 Sportlerinnen und Sportler anwachsen.

Immer neue Sparten vergrößerten die Attraktivität des Vereins. Margit Scherer gründete eine Frauenturnabteilung und absolvierte eine Zusatzausbildung für Koronarsport. Auch heute noch ist das Ehepaar Scherer sehr aktiv, unterstützt das jährliche Knax-Sportfest in Merzig, hilft in mehreren Schulen beim Schwimmunterricht und wirbt für den Erwerb des Sportabzeichens. „Der TV Losheim kann landesweit die meisten Sportabzeichen für sich verbuchen“, lobte Seel.

„Menschen zu begeistern ist eine Gabe, die nur wenigen beschieden ist“, meinte Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich. Margit Scherer besitze sie in besonderem Maße und habe sie auch an ihre Kinder weitergegeben. In den Kinderturnstunden galt ihre Ermutigung und Fürsorglichkeit stets auch den kleinen Sportlern, die nicht immer auf dem Siegertreppchen stehen. Sie zu fördern war ihr ein ganz persönliches Anliegen.

Der neue Bürgermeister der Gemeinde Losheim, Helmut Harth, selber auch Turnvereinskollege, freute sich besonders, dass die erste Ehrung seiner Amtszeit gleich mit einer so hohen Auszeichnung verbunden war. „Jahrelang bekam Charly Scherer eine Ehrung nach der anderen und Margit saß bescheiden daneben und freute sich mit ihm“, erinnerte er sich. Nun werde auch ihr die wohlverdiente Anerkennung für ihren unermüdlichen Einsatz zuteil und beide können um die Wette strahlen. Harth erinnerte auch an die vielen Weihnachtsfeiern, die „lustigen Turnstunden“ zur Fösendszeit und die zahlreichen Zeltlager, die aus manchen Sportskameraden langjährige Freunde werden ließen.

TV-Vorstandsmitglied Thomas Breidt gratulierte der „Mutter des TV Losheim“ im Namen des Vorstandes und all ihrer „Turnschneckcher“. Margit Scherer bedankte sich für die Auszeichnung und teilte das an sie adressierte Lob bereitwillig mit den insgesamt 14 Trainerinnen und Trainern, die alleine im Bereich Kinderturnen aktiv sind.