1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Losheim am See

Tradition der Osterkrippe wird wiederbelebt

Tradition der Osterkrippe wird wiederbelebt

Ein besonderes, nicht alltägliches religiöses Kleinod ist seit dem zurückliegenden Wochenende in der Urwahlener Kapelle zu sehen. Dort haben engagierte Freiwillige in den vergangenen Wochen eine Passions- und Fastenkrippe erbaut, die auf das Osterfest einstimmen soll.

Während die bekannten und weit verbreiteten Weihnachtskrippen eine eher fröhliche, freudige Geschichte von der Verkündigung der Geburt Jesu, dem Kind im Stall, Engeln und Heiligen erzählen, ist der thematische Hintergrund einer Passionskrippe ernster. Sie hat das tragische Ende der Lebensgeschichte Jesu zum Thema, die erst mit der Auferstehung eine freudige Wendung erfährt. In aller Regel stellt sie die Zeit zwischen Palmsonntag und Ostermontag dar und hält sich fest an die zeitliche Abfolge der in den Evangelien geschilderten Ereignisse. Die Tradition der Osterkrippe reicht weit zurück. Im 18. und 19. Jahrhundert war die Passionskrippe weit verbreitet, bevor sie in Mittel- und Westeuropa fast völlig in Vergessenheit geriet.

Doch nun steht in der Urwahlener Kapelle wieder eine solche Krippe: Sie zeigt die Passionsgeschichte mit Hilfe von kunstvoll gestalteten Figuren aus Papier, die aus einer Südtiroler Passionskrippe stammen. Die Krippe in der Urwahlener Kapelle soll auch bei verschiedenen kirchlichen Terminen im Umfeld des Osterfestes eingebunden sein: So findet am Mittwoch vor Gründonnerstag (12. April) um 18 Uhr eine Kreuzweg-Andacht in der Kapelle statt. Da die bekannten Kreuzwegstationen in Miniaturform auf der Krippe dargestellt sind, lässt sich das Leiden Christi so besonders plastisch nachverfolgen. Die Texte, die im Rahmen dieser Betrachtung eine Rolle spielen, liegen auch in der stets unverschlossenen Kapelle zur stillen Andacht aus. Am Ostersonntag ist zudem eine Frühmesse - Beginn ist um 6 Uhr - in der Kapelle geplant.

Bis zum "Weißen Sonntag" am 23. April soll die Krippe in der Kapelle aufgebaut bleiben.