Tollitäten gleich im Doppelpack

In dem Hochwalddörfchen Scheiden ist es gar nicht so einfach, jedes Jahr ein Prinzenpaar zu finden, aber im Jubiläumsjahr "2 x 11" gibt es die Tollitäten gleich im Doppelpack. "Hört Ihr Leut und lasst euch sagen," begann Daniela Kerber, Vorsitzende des Karnevalsvereins, und verkündete, dass nun die Zeit für Miesmacher und Pfeifen endgültig vorbei ist.

Zunächst ließ sie die vergangene Session Revue passieren und dankte dem alten Prinzenpaar, der Lieblichkeit Lena I. und Prinz Megabyte Ralf I..

Die beiden schieden nach ihren Worten nur ungern aus dem Amt, übergaben dann aber bereitwillig die Insignien ihrer Macht an Seine Stürmischkeit Joachim I. (Jakobs) und seine Prinzessin Saskia I. (Hero).

Der neue Prinz hatte zunächst an einen Scherz gedacht, als man ihm das hohe Amt antrug, und willigte nur unter der Bedingung ein, dass ihm eine junge, schnuckelige Prinzessin zur Seite gestellt wird. Nun, wenn man Saskia so anschaut, ist diese Bedingung voll und ganz erfüllt.

Auch über die kleinen Narren wacht in dieser Session ein Prinzenpaar. Wunderhübsch anzusehen in ihrem feinen Hofstaat, übernahmen Seine Wibbeligkeit Moritz I. (Jakobs) und Ihre Lieblichkeit Hannah (Holz) ihr hohes Amt. Der kleine Prinz gelobte aufzupassen, dass der Große nicht zu viel trinkt, und Prinzessin Hannah will darauf achten, dass ihre Amtsschwester Saskia immer den richtigen Prinzen mit nach Hause nimmt. Wenn all diese edlen Vorsätze in die Tat umgesetzt werden, kann bei der Scheidener Fösend ja nichts mehr schief gehen.