1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Losheim am See

Tolle Stimmung bei Frauenfösend der Katholischen Frauengemeinschaft Losheim

Losheim : Frauen auf närrischer Kreuzfahrt

Die Wogen schwappten hoch beim Fastnachtsabend der Frauengemeinschaft.

Wenn bei Losheim die rote Sonne im See versinkt.......dann lädt der harte Kern der Katholischen Frauengemeinschaft Losheim-Britten zu einer närrischen Kreuzfahrt ein. In meergrüne Glitzergewänder gehüllt, eröffnete die Theatergruppe die diesjährige Frauensitzung in der Eisenbahnhalle, in der alle Höhen und Tiefen einer solchen Tour per Luxusliner beleuchtet wurden.

Da treffen sich etwa zwei Damen, die sich eigentlich gar nicht besonders gut leiden können, und tauschen kleine Bosheiten aus. „Hast du ein Bio-Piercing? Du hast so schöne Ringe unter den Augen.“ Peinlich wird es auch, wenn Leute aus einfachen Verhältnissen mit einer exquisiten Speisekarte kämpfen müssen. Die besten Weinsorten werden zum Fallstrick. Côte du Rhône klingt gar zu anrüchig, und was ist ein Seebarsch-Medaillon? Hängt man sich das etwa um den Hals? Wenn dann noch die schwerhörige Oma mit am Tisch sitzt, wundert es niemanden, dass die Drei irgendwann entnervt nach einem Schnitzel mit Pommes verlangen.

Urkomisch auch der Konzertbesuch. Zwei elegant gekleidete Damen geben Mäntel und Ehemänner an der Garderobe ab und entschweben, während die Garderobière die Kleidungsstücke gewissenhaft auf Bügel hängt – auch die Mäntel, in denen die Ehemänner stecken. Da baumeln sie nun und lassen sich über das weibliche Geschlecht aus. Schließlich kommen sie zu dem Fazit, dass Frauen die Juwelen der Schöpfung sind: Man muss sie mit Fassung tragen.

Die Sitzungen der Frauengemeinschaft sind so beliebt, dass auch andere Vereine gerne etwas zum Programm beitragen. Die KG Rot-Weiß entsandte ihre Tollitäten, ihr Kindertanzpaar, die Barbies und das Männerballett, und aus Weiskirchen kamen tanzende Popstars, die so manche Schlagerlegende wieder aufleben ließen.

Die Damen des Frauentreffs inszenierten eine köstliche Modenschau. Da kam ein Ostfriesennerz mit integriertem Spucksack, ein „Exit-vom-Brexit“-Modell zeigte die geheimen Wünsche der Briten, und in Amerika stehen neuerdings Kamelhaardecken hoch im Kurs. Schließlich wird das Land ja von einem Trump-eltier regiert. Höhepunkt und Knüller aber war ein päpstliches Brautkleid.

Würdevoll präsentierte sich die Päpstin als Oberhaupt einer Kirche ohne Pflichtzölibat und mit voller Gleichberechtigung der Frau.

Traditionsgemäß gibt es bei der Losheimer Frauenfösend auch immer drei männliche Stars. Kaplan Kevin Schirra erschien als fescher Bademeister Mitch und brachte den züchtig mit Langbeinbadeanzügen und Spitzenhäubchen bekleideten Damen das Schwimmen bei, während Ortsvorsteher Stefan Palm sie unter Wasser das Fürchten lehrte. Dabei war er doch nur auf der Suche nach seinem abhanden gekommenen Toupet. Auch Pastor Peter Alt war wieder mit von der Partie, dieses Mal bei einem zwerchfellerschütternden Opernbesuch.

Von Anfang bis Ende der Sitzung jagte eine Lachsalve die nächste. Ob bei den Anekdötchen des Fräulein Baumann, bei der Schreibmaschine mit dem hängenden F oder dem glanzvollen Finale mit Roland Kaiser – die Akteurinnen boten dem Publikum wieder einmal mehrere Stunden lang Unterhaltung auf hohem künstlerischem und humoristischem Niveau.