| 19:15 Uhr

Täglich drei Gedichte – außer sonntags

Johannes Kühn hält Eindrücke von seinen Wanderungen in seinen Gedichten fest. Foto: Rote Zora
Johannes Kühn hält Eindrücke von seinen Wanderungen in seinen Gedichten fest. Foto: Rote Zora FOTO: Rote Zora
Losheim. Am kommenden Mittwoch liest der bekannte saarländische Lyriker Johannes Kühn in der Roten Zora in Losheim. Die Lesung steht unter dem Motto: „Und hab am Gras mein Leben gemessen.“ red

Der Dichter von nebenan, der auch in Mundart schreiben und reden kann: Die Welt des Johannes Kühn ist nicht der Literaturbetrieb oder die Stadt, sondern das Dorf mit seinen Menschen und der Natur, seinen Festen, Jahreszeiten und Tieren. Täglich, außer sonntags, schreibt Kühn drei Gedichte . Die Buchhandlung Rote Zora in Losheim hat diesen bundesweit bekannten Lyriker aus dem saarländischen Hasborn eingeladen zu einer Lyriklesung: "Und hab am Gras mein Leben gemessen." Termin hierfür: Mittwoch, 26. Oktober, 19.30 Uhr, in der Buchhandlung Rote Zora in Losheim , Trierer Straße 3. Begleitet wird er vom Ehepaar Prof. Benno und Irmgard Rech, das die Werke von Johannes Kühn herausgibt. Michael Krüger , der langjährige Verleger des Hanser-Verlages, der seit 1989 Kühns Gedichte veröffentlichte, schrieb 2009 über Johannes Kühn : "Wir feiern also mit gutem Glück einen lebenden Dichter, einen, der unter uns sitzt, der nebenan lebt und schreibt. Er kann gar nicht anders. Johannes hat einmal bekannt, dass die Verse in ihm aufsteigen, dass er ihnen lediglich als Medium dient. Dies ist eine alte Konzeption des Dichtens, eine sehr alte: der Dichter als Medium Gottes, einer, der mit gelöster Zunge spricht."

Der Eintritt beträgt sechs Euro, um Anmeldung wird gebeten, entweder per E-Mail:

info@rotezora.de oder telefonisch in der Buchhandlung Rote Zora in Losheim , (0 68 72) 9 15 77 oder in Merzig, Tel. (0 68 61) 7 55 99.

www.rotezora.de

Das könnte Sie auch interessieren