Fußball Ein Spiel fehlte zum Fußball-Wunder

Britten-Hausbach · In der Winterpause schien der SV Britten-Hausbach schon so gut wie abgestiegen. Doch dann setzte die Mannschaft zu einer Aufholjagd an. Am Schluss hatte sie so viele Punkte wie noch nie in der Landesliga – aber es reichte nicht.

Britten-Hausbachs Daniel Conde (vorne in Rot) kommt im Spiel gegen den SV Wallerfangen einen Schritt zu spät gegen Marc Schuhmacher. Nach einem schlechten Saisonstart fing sich der SV Britten-Hausbach in der Rückrunde und hätte fast noch den Klassenverbleib geschafft.

Britten-Hausbachs Daniel Conde (vorne in Rot) kommt im Spiel gegen den SV Wallerfangen einen Schritt zu spät gegen Marc Schuhmacher. Nach einem schlechten Saisonstart fing sich der SV Britten-Hausbach in der Rückrunde und hätte fast noch den Klassenverbleib geschafft.

Foto: Oliver Altmaier

Mitte November, zu Beginn der Winterpause, sah es für die Fußballer der SV Britten-Hausbach nicht gut aus. In der Landesliga West kam die Mannschaft um Spielertrainer Martin Will nur auf elf Punkte und hing auf Tabellenplatz 15 fest. Doch Vito Darconza, der Spielausschuss-Vorsitzende des SV, war entspannt. Er sagte: „Jedes Landesliga-Jahr ist für uns ein Bonus. Wir wissen, dass es schwer ist, mit unseren Jungs da mitzuspielen. Sollten wir absteigen, müssen wir das hinnehmen.“