Premiere unter freiem Himmel

Blasmusik vom Regimentsmarsch über Beatles-Stücke bis zu Wildwest-Klängen präsentiert der Musikverein Melodienkranz Hausbach bei seinem Platzkonzert am Samstagabend.

Ganz neue Wege geht man beim Musikverein Melodienkranz in Hausbach . Am Samstag, 11. Juni, veranstaltet er erstmals ein Open-Air-Konzert für Blasmusik auf dem Festplatz in der Talaue. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Mit dabei sind auch die Musikfreunde Saargau (Düren, Kerlingen, Ittersdorf). Bei schlechtem Wetter findet das Konzert im benachbarten Bürgerhaus statt. Der Eintritt ist frei.

Den ersten Teil des Konzerts bestreiten die Musikfreunde Saargau mit dem "Deutschmeister-Regimentsmarsch". Es folgen "TV-Kultabend" von Manfred Schneider und die "Finkenstein-Polka". Anschließend wird das Publikum in die 60er Jahre entführt. Mit dem Medley "Best of Beatles" wird an die großen Erfolge der Band erinnert. Mit den Stücken "Beim Dorffest" und "Spiritual and Folk" wird der erste Teil des bunten Melodienreigens von den Musikfreunden Saargau abgeschlossen.

Nach der Pause eröffnet der der Musikverein Hausbach den zweiten Teil des Open-Air-Konzertes. Es beginnt mit der "Fanfare for Andi" von Mario Bürki. Danach folgt "Soundtrack" von Justin Wiliams, "Besame Mucho", arrangiert von Markus Götz und "Michael Bublé in Concert", arrangiert von Jan van Kraeydonck. Weiter geht es dann mit "Milestone" von Mario Bürki und "Allgäuland" von Kurt Gäble. Mit dem Potpourri "Wild West" von Ennio Morricone beschließt der Musikverein Melodienkranz Hausbach den interessanten Abend.

Lisa Bohr, Pressereferentin des Musikvereins: "Unser Dirigent Raffael Kunz hat für dieses erste Open-Air-Konzert ein buntes Programm für Jung und Alt zusammengestellt. Wir hoffen, dass unsere Idee großen Anklang findet." Auf den Gedanken, ein solches Konzert durchzuführen, kam Dirigent Raffael Kunz. "Wir waren auf der Suche nach neuen Wegen, wollten irgendetwas Neues machen und probieren. Wir haben einen jungen Vorstand im Verein, der neuen Dingen recht aufgeschlossen gegenüber steht. So wurde der Vorschlag angenommen", so Lisa Bohr. Aber auch sonst bewegt sich Einiges beim MV Hausbach . Zurzeit hat man 45 aktive Musiker, 15 Kinder und Jugendliche befinden sich noch in Ausbildung. Alle Instrumente sind gut besetzt. Nur bei den Waldhörnern könnte man mehr Musiker gebrauchen. Dirigent ist seit Januar 2014 Raffael Kunz. Er übernahm den Dirigentenstab von seinem Vater Gerd, der dem Orchester 36 Jahre lang als Dirigent vorstand. Das Leistungsspektrum des MV Hausbach umfasst dabei die verschiedensten Genres der symphonischen Blasmusik .

Musikverein Melodienkranz Hausbach , Hausbacher Straße 26, 66679 Losheim am See. Proben: immer freitags um 19.30 Uhr, Bürgerhaus Hausbach , Vorsitzender: Julian Schmal.

Mehr von Saarbrücker Zeitung