1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Losheim am See

Polizei zieht bei Kontrolle in Losheim und Weiskirchen mehrere Fahrer aus dem Verkehr

Drogen, Alkohol und fehlende Fahrerlaubnis : Polizei zieht bei Kontrolle in Losheim und Weiskirchen mehrere Fahrer aus dem Verkehr

Die Polizei hat in Losheim und Weiskirchen eine mehrstündige Kontrolle durchgeführt. Mehrere Menschen müssen jetzt mit Strafanzeigen rechnen.

14 Flaschen Bier, eine Dose voll Cannabis und ein verbotenes Messer: Bei einer Kontrolle der Polizei-Inspektion Nordsaarland am Dienstag in Losheim und Weiskirchen sind gleich mehrere Fahrer aufgefallen.

Gegen 17.15 Uhr kontrollierten Beamte in Weiskirchen ein Auto, das ohne Kennzeichen unterwegs war. Der 59-jährige Fahrer aus Weiskirchen hatte zudem keinen Führerschein. Er wirkte auf die Beamten zudem so, als habe er Cannabis geraucht, was ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest bestätigte. Auf der Dienststelle wurde bei ihm eine Blutprobe entnommen. Ihn erwarten nun Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie des Konsums von Drogen.

Kurze Zeit später ereilte einen 43-jährigen Autofahrer aus Wadern in Losheim ein ähnliches Schicksal. Auch er hatte für sein Fahrzeug keinen gültigen Führerschein; die Polizei erstattete entsprechend Strafanzeige.

Wie die Polizei weiter mitteilt, fiel ein 64-jähriger Mofafahrer in Losheim aufgrund seiner starken Alkoholisierung auf die Fahrbahn. Verletzt hat er sich hierbei nicht. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,38 Promille. Bei der Überprüfung des Rollers konnten im Helmfach unter der Sitzbank noch 14 volle Bierflaschen festgestellt werden. Auch bei dem 64-Jährigen wurde zwecks Feststellung der Verkehrstüchtigkeit eine Blutprobe entnommen. Eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr folgt.

Bei einer weiteren Fahrzeugkontrolle fand die Polizei bei einem 30-jährigen Beifahrer eine Pastikdose mit Cannabis. Ihn erwartet nun ein Strafanzeige wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Bei einer in Weiskirchen durchgeführten Personenkontrolle stellten die Beamten fest, dass ein 19-Jähriger ein verbotenes Einhandmesser dabei hatte. Dieses wurde von der Polizei sichergestellt. Der 19-Jährige aus Weiskirchen muss nun mit Anzeige verbunden mit einem hohen Bußgeld nach dem Waffengesetz rechnen.

Die Polizei weist darauf hin, dass sich die Zahl der Verkehrsunfälle unter Einfluss illegaler Drogen wie Cannabis, Heroin, Speed oder Ecstasy innerhalb von zehn Jahren fast verdreifacht hat. Der Konsum von Cannabis ist nach Worten der Polizei in Deutschland kein Randphänomen mehr. Die Drogenkonsumenten sollten sich darüber im Klaren sein, dass die Teilnahme am Straßenverkehr unter Drogeneinfluss meist juristische Konsequenzen hat. Zusätzlich zu einem hohen Bußgeld kommt ein Fahrverbot sowie möglicherweise der Entzug der Fahrerlaubnis in Betracht.