1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Losheim am See

Nummer eins der Lackierer und Maler kommt aus Niederlosheim

Nummer eins der Lackierer und Maler kommt aus Niederlosheim

Niederlosheim. Der landesbeste Geselle im Maler- und Lackiererhandwerk kommt aus Niederlosheim. Für den 27-Jährigen ist es der zweite Beruf, den er erlernt hat. Nach Abschluss der Fachoberschule absolvierte er zuerst eine Ausbildung zum Industriekaufmann bei der ehemaligen Firma Lacor in Merzig

Niederlosheim. Der landesbeste Geselle im Maler- und Lackiererhandwerk kommt aus Niederlosheim. Für den 27-Jährigen ist es der zweite Beruf, den er erlernt hat. Nach Abschluss der Fachoberschule absolvierte er zuerst eine Ausbildung zum Industriekaufmann bei der ehemaligen Firma Lacor in Merzig. Dort arbeitete er sechs Jahre, ehe er 2007 im Malerbetrieb seines Vater Walter Weber in Niederlosheim seine Ausbildung zum Maler und Lackierer begann. Vorher war er dort schon für die kaufmännischen Belange zuständig. Auch jetzt übernimmt er diese Aufgabe und führt auch die Gespräche mit den Kunden. Für das Handwerk hat er sich schon immer interessiert, aber nach der Fachoberschule entschloss er sich dennoch, einen kaufmännischen Beruf zu erlernen. "Dass ich die Lehre bei meinem Vater begonnen habe, hat sich so ergeben. Ich kam ständig damit in Berührung, und so entschloss ich mich schließlich, eine zweite Ausbildung zu machen. Außerdem kann man in dem Beruf des Malers und Lackierers sehr kreativ sein", erzählt der verheiratete Familienvater. Die Firma Weber hat insgesamt sieben Beschäftigte und neben dem Malerbetrieb auch noch einen Gerüstverleih. Im Moment führt er in seinem Haus gerade umfangreiche Umbaumaßnahmen durch. Deshalb war die Vorbereitung auf die Prüfung recht stressig. Dass es dennoch so gut geklappt hat, macht ihn sehr stolz. Im praktischen Teil wurden Schmucktechniken, Tapezieren und das Gestalten der Wände geprüft. "Dass ich so gut vorbereitet in die Prüfung ging, ist auch meinem Fachlehrer Edgar Hoff zu verdanken. Er versteht es einfach, die Schüler zu motivieren und ihnen Spaß am Beruf zu vermitteln", erzählt er. Das BBZ Merzig, an dem Edgar Hoff unterrichtet, hat bereits mehrere Erfolge bei den Prüflingen im Maler- und Lackiererhandwerk zu verzeichnen. So kamen die Landesbesten der vergangenen sechs Jahre alle vom BBZ Merzig. "Dieser Erfolg zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind, was die Vermittlung von Theorie und Praxis betrifft", sagt Hoff. Wenn es die Zeit erlaubt, will Pascal so schnell wie möglich seine Meisterprüfung machen. Als Landesbester erhält er dazu von der Handwerkskammer und von der Innung einen Zuschuss. www.ich-lebe-gern-in.de