| 20:26 Uhr

Losheim am See
Neues Leben im „Alten Markt“

Dieser alte Markt auf dem Tisch ist zum Vernaschen. An dem Kuchen zeigt Hotelmanagerin Janina Schmitt (Zweite von rechts) die Lage des renovierten Traditionshauses, mit dabei sind (von links) Michael Wagner, stellvertretender Ortsvorsteher Losheim, der Gemeinde-Beigeordnete Norbert Müller, MdL Frank Wagner, die Geschäftsführer Georg Jakobs und Veronika Heinz, Architekt Herbert Steinbrecher und Kaplan Patrik Krutten.
Dieser alte Markt auf dem Tisch ist zum Vernaschen. An dem Kuchen zeigt Hotelmanagerin Janina Schmitt (Zweite von rechts) die Lage des renovierten Traditionshauses, mit dabei sind (von links) Michael Wagner, stellvertretender Ortsvorsteher Losheim, der Gemeinde-Beigeordnete Norbert Müller, MdL Frank Wagner, die Geschäftsführer Georg Jakobs und Veronika Heinz, Architekt Herbert Steinbrecher und Kaplan Patrik Krutten. FOTO: Werner Krewer
Losheim. Die Losheimer Traditionsgaststätte „Alter Markt“ mit angeschlossenem Hotel wurde unter neuer Leitung wieder eröffnet. Von Jessica Lorig

Fast zwei Jahre gingen allein für die Planungen ins Land, dann wieder zwei für die Renovierungsarbeiten. Doch am Samstag wurde i


„Leben findet innerhalb eines Dorfes immer in der Mitte statt“, sagte Jakobs, als er sich mithilfe einer Powerpoint-Präsentation mit seiner Danksagung an Firmen und Mithelfer wandte. Gezeigt wurden Bilder des Gasthofes vor und nach seiner Renovierung. Ein besonderer Dank galt Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger, die den Förderbescheid zu den Umbauarbeiten im Januar überreicht hatte. Der endgültige Startschuss zur Renovierung fiel im Frühjahr 2017 – ausgelöst durch eine spezielle Anfrage, sagte Jakobs: „Die Tochter des Bürgermeister Lothar Christ fragte bei uns an, ob sie ihre Hochzeit bei uns feiern könne.“ Und dies habe man ihr auf jeden Fall ermöglichen wollen.

Bei den Umbauarbeiten entstand im vorderen Bereich des Gebäudes ein Gasthof und im hinteren Teil ein Hotel. Ein „tolles Projekt wurde im Ortskern umgesetzt, zur Stärkung des ländlichen Raums“, sagte, der gebürtige Losheimer Frank Wagner, Landestagsabgeordneter und Vertreter der Landrätin. Dem schloss sich der Chef-Touristiker des Landkreises, Peter Klein an:  Losheim übernehme „die Motorenrolle des Tourismus im ganzen Saarland“ und diese Neueröffnung sorge für die „Wiederbelebung des Standorts“. Auch Michael Wagner, der als Vertreter des Ortsvorstehers Stefan Palm sprach, brachte seine Freude zum Ausdruck, dass die „Traditionsgaststätte weitergeführt werden soll“. Der Gemeinde-Beigeordnete Norbert Müller, der Bürgermeister Lothar Christ vertrat, erklärte, die Losheimer müssten zuerst daran gewöhnt werden, dass die Gaststätte wieder in Betrieb ist. Musikalisch gestaltet wurde die Zeremonie durch das Losheimer Saxtett. Die Einweihung der neuen Räumlichkeiten nahm Kaplan Patrik Krutten vor. Er überreichte den Geschäftsführern zudem ein gesegnetes Kreuz.



Hotelmanagerin Janina Schmitt bedankte sich für das Vertrauen und die Zusammenarbeit mit den Geschäftsführern Jakobs und Heinz, indem sie ihnen einen Kuchen in Form der Gaststätte überreichte.

Schmitt lud danach zur Führung durch das Hotel ein, das über 13 Doppelzimmer und ein Einzelzimmer verfügt. Dazu gehören auch zwei Appartements, die mit einer Küchenzeile ausgestattet und für Langzeitgäste gedacht sind. Zudem gibt es vier Doppelzimmer mit Balkon, ein Doppelzimmer im Erdgeschoss ist barrierefrei und behindertengerecht eingerichtet. Das Hotel besitzt zusätzlich einen Saal, der zukünftig für größere Veranstaltungen wie Tagungen genutzt werden kann. Die neue Gaststätte bietet nach Worten der Geschäftsführer sechs Festangestellten und vier bis sechs Aushilfskräften einen Arbeitsplatz.