1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Losheim am See

Losheim am See : Neue Heizungsanlage kommt

Losheim am See : Neue Heizungsanlage kommt

Das Schulzentrum in Losheim wird saniert und die Versorgung autark angelegt.

() Die Gemeinde Losheim will die Heizungsanlage im gemeindlichen Schulzentrum im Ortsteil Losheim erneuern und dabei von der bisher gemeinsam genutzten Anlage des Landkreises abkoppeln. Das beschloss der Gemeinderat in seiner vergangenen Sitzung. Wie aus den Unterlagen der Sitzung hervorgeht, liegt der Versorgungsvertrag beim Landkreis Merzig-Wadern, der die komplette Heizungsanlage für die Gesamtschule 2018 erneuern wird. An der Heizungsanlage der Gesamtschule hängt das Schulzentrum der Gemeinde, das aus der Grundschule, freiwilliger Ganztagsschule, Schulbad und Schulturnhalle besteht. Aufgrund der unterschiedlichen Nutzungszeiten für den Betrieb des Schulbades und der Schulturnhalle sei es für die Gemeinde aus energetischer Sicht für die Gemeinde sinnvoll, sich von der Gesamtheizungsanlage abzukoppeln, heißt es in der Beschlussvorlage an den Rat.

Eine solche Abkopplung wurde bereits mit dem Beginn der Sanierung des Schulbads im Jahr 2015 favorisiert und das Gesamtprojekt, bestehend aus Sanierung Schulbad und Erneuerung Heizungsanlage, mit einem Kostenrahmen von etwa 250 000 Euro zur Bezuschussung über das Kommunalinvestitationsförderungsgesetz (KInFG) angemeldet. „Da eine gemeinsame Kooperation zwischen Landkreis und Gemeinde nicht möglich war, muss die Gemeinde die Erneuerung ihrer Heizungsanlage selbst ausführen“, teilte der Rat mit. Diese gemeindliche Maßnahme muss vor der Sanierung der Heizungsanlage des Landkreises im Frühjahr 2018 ausgeführt werden. Zudem müsse die neue Heizungsanlage bis zum Beginn des neuen Schuljahres 2018/19 fertig gestellt sein.

Die Kosten schätzt die Gemeinde auf 95 000 Euro. Mit der Erstellung der Ausführungsplanung  sowie der Durchführung der Erneuerung der Heizungsanlage beauftragte der Gemeinderat die Firma SHT Haustechnik aus Niederlosheim.