Neue Auszubildende bei Homanit in Losheim

Losheim : Auszubildende lernen alles über die Holzfaserplatten von Homanit

Losheimer Unternehmen begrüßte seine neuen Azubis in zwei Berufsbildern.

Drei neue Auszubildende und zwei Praktikanten sind seit kurzem beim Holzfaserplattenhersteller Homanit aus Losheim im Einsatz. Das teilt die Homanit GmbH & Co. KG mit. Für die jungen Leute heißt es nun, die Fertigkeiten und Anforderungen der jeweiligen Berufe zu erlernen. Ausgebildet werden in diesem Jahr die Berufe Industriemechaniker und Industriekauffrau.

Gleich zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres organisierte Sarah Schröder, die im Betriebsrat für die Betreuung des Nachwuchses zuständig ist, den jährlichen Azubitag, an dem alle Ausbildungsjahrgänge teilnahmen. „Das gegenseitige Kennenlernen wurde beim Minigolfen am Losheimer See erleichtert, und im gemeinsamen Spiel in lockerer Atmosphäre konnten die ersten Hemmungen schnell abgelegt werden“, erinnert sich Schröder. Die Förderung des Teamgeistes sei ihr dabei besonders wichtig, sagt sie. Durch gegenseitige Unterstützung und Hilfestellung profitieren alle Azubis, wie Schröder erzählt.

„Azubitag“ am Losheimer Stausee mit den Auszubildenden aller Jahrgangsstufen. Foto: Homanit GmbH & Co. KG. Foto: Homanit GmbH & Co. KG

Demnächst stehe für die Gruppe ein gemeinsamer Besuch bei einem Möbelkunden auf dem Programm. In der dortigen Schrankmöbel-Produktion wird die Weiterverarbeitung der bei Homanit produzierten Rückwände gezeigt. Diese Erfahrung soll den jungen Leuten weitere Einblicke in den Arbeitsalltag ermöglichen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung