1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Losheim am See

Neelix und weitere DJs zu Gast beim Lucky-Lake-Festival in Losheim

Festival in Losheim : Electro- und Techno-Fans kommen am See voll auf ihre Kosten

Am Samstag steigt im Strandbad am Losheimer Stausee das fünfte Lucky-Lake-Festival. DJs aus ganz Europa werden dort für Stimmung sorgen.

Das wird wieder ein Fest für die Liebhaber elektronischer Musik: Am Samstag, 31. August, steigt zum fünften Mal das Lucky-Lake-Festival im Strandbad am Losheimer Stausee. Ab 12 Uhr können sich die Besucher auf ein hochkarätiges Line-Up freuen: Angekündigt haben sich unter anderem Neelix, Aka Aka, Format:B, Dirty Doering, Gary Beck, Hidden Empire, Felix Kröcher und Klanglos.

In diesem Jahr präsentieren die Veranstalter die Musik auf drei Motto-Stages. Auf der Hauptbühne eröffnet Adriano Rosso, Kölner Urgestein und langjähriger Protagonist, den bunten Sound-Reigen. Im Anschluss zeigt der norwegische Technoimport Jannicke Reberg, wo die Wikinger den repetitiven Met zapfen. Es folgt ein „Best Of“ bekannter DJs und Feierlegenden: Format:B als Mitveranstalter des Lucky-Lake-Festivals und Felix Kröcher stehen auf der Bühne. Anschließend sind die Musiker von Hidden Empire, Lucky-Lake-Männer der ersten Stunde, an der Reihe. Weiter geht es mit der Heimkehr des verlorenen Sohnes: Exil-Saarländer Johannes Bergheim und seine bessere musikalische Hälfte Holger Kampling, mehrfach ausgezeichnet vom Faze-Magazin als bester nationaler Act, rocken gemeinsam als Aka Aka das Strandbad. Premiere beim Lucky-Lake-Festival feiert der diesjährige Headliner „Neelix“. Mit seinem sphärisch-energetischen Goa-/Trance-Sound verwandelt der Hamburger Jung die Losheimer Seebühne in den Strand einer angesagten südlichen Feierinsel.

Das Berliner Tech-House-Duo „Format:B“ ist ebenfalls mit von der Partie. Foto: Veranstalter

Auf der Beach-Stage darf rhythmisch gestampft werden, denn die Techno Gangsta sind zurück und vereinen alte Bekannte mit neuen Gesichtern. Die Bassoffensive eröffnet Dauerbrenner und Publikumsliebling Pablo Stumm, gefolgt vom Mannheimer Neuzugang Klanglos. Im Anschluss verschmelzen Kerstin Eden und Pappenheimer b2b zum vierarmigen Oktopus Edenheimer. Nach dem Auftritt von Local Hero und Stammgast Bruno gibt sich dann die Crème de la Crème der europäischen Technoszene die Potentiometer in die Hand: Glasgows aktuell bester Export und Boiler-Room-Veteran Gary Beck Techno und Publikums-Favoritin Klaudia Gawlas wollen die Menge zum Kochen bringen.

Verspielte Sounds und entsprechendes Bühnendesign runden die Traumwelt am verwunschenen See fantasievoll ab und bieten eine dritte Tanzoption. Gleich zum Einstieg wird auf der Zauberwald-Stage Salve tief in die Zauberkiste greifen. Topact ist Dirty Doering, seines Zeichens Hexenmeister bei „Katermukke“ und Berliner Clublegende (Bar 25, Kater Holzig, Kater Blau).

Das Strandbad rocken wollen auch „Aka Aka“. Foto: Veranstalter

Wie in den vergangenen Jahren wird es Festival-Busse ab Trier (Abfahrt am Hauptbahnhof um 11.30 und 13.30 Uhr), ab Saarbrücken (Abfahrt am Busbahnhof um 11 und 14 Uhr) sowie ab Kaiserslautern (Abfahrt am Busbahnhof elf um 11 und 15 Uhr) geben.

Tickets gibt es für 18/20/28 Euro plus Vorverkaufsgebühr im Internet. Für alle Bahnreisenden steht ein Shuttle-Bus vom Bahnhof Merzig zum Strandbad Losheim bereit. Der Preis hierfür beträgt neun Euro plus Vorverkaufsgebühr-Gebühr.

„Edenheimer“, das sind Kerstin Eden und Pappenheimer b2b. Foto: Veranstalter

luckylake.ticket.io