Musikalische "Vollmondnacht"

Brotdorf/Bachem/Losheim. Der Vollmond verstärkt alles: Freude, Hektik, Konflikte und Harmonie. Seit Jahrhunderten hat der Mond viele berühmte Dichter und Denker zu poesievollen, phantasiereichen und weisen Gedanken inspiriert. So auch die Lokale Germania in Brotdorf, die Willibrord Stuben, die Dresch-Tenne, den Dresch-Keller in Bachem sowie La Piazza in Losheim am See

Brotdorf/Bachem/Losheim. Der Vollmond verstärkt alles: Freude, Hektik, Konflikte und Harmonie. Seit Jahrhunderten hat der Mond viele berühmte Dichter und Denker zu poesievollen, phantasiereichen und weisen Gedanken inspiriert. So auch die Lokale Germania in Brotdorf, die Willibrord Stuben, die Dresch-Tenne, den Dresch-Keller in Bachem sowie La Piazza in Losheim am See. Es entstand ein einzigartiges Musikfestival in der Region. Den Mondanhängern und Musikliebhabern wird am Freitag, 22. Oktober, die Möglichkeit gegeben, in einer Nacht verschiedene Musikrichtungen in den verschiedenen Locations kostenlos zu genießen. Damit die Gäste ohne Risiko die Vollmondnacht genießen können steht ein Gratis-Bus ab 20 Uhr zwischen den Veranstaltungsorten zur Verfügung. In der Germania Brotdorf spielt ab 20.30 Uhr die Losheimer Band " To Be Continued". Sie besteht aus sechs Musikern im Alter von 19 bis 60 Jahren. Das Motto der Band ist: Rock, Rock und nochmals Rock. Sie bietet dem Publikum solide, handgemachte, gitarrenlastige Rocksongs und zwar live. Das Repertoire besteht vorwiegend aus Klassikern der letzten vier Jahrzente, wobei auch der eine oder andere aktuelle Song darunter zu finden ist. Dadurch entsteht eine Mischung aus fetzigen Rock- und Popsongs bis hin zu Balladen. In den Willibrod Stuben Bachem gibt "Jörg Altmeyer" ab 20.30 Uhr seine musikalischen Vollmond-Impressionen zum Besten. Keine Angst, es darf auch hier getanzt werden. In der Dresch-Tenne Bachem huldigt "Eddy St. James" mit dem ersten Set ab 20.30 Uhr dem Vollmond auf seine eigne Art. Der aus Hollywood stammende Musiker wird Rock und Pop Coversongs zum Besten geben. Eddie stand schon mit Musikern von Earth, Wind & Fire, The Pointer Sisters, Night Ranger, Pat Benetar, Ozzy Osbourne, Dio und Eric Burdon auf der Bühne. Im Dresch-Keller Bachem heißt es ab 21.30 Uhr "unter dem Silbermond": handgemachte Musik von Blues bis Rock mit Bad Mans Blues: fünf Musiker und eine Leidenschaft. Pure, handgemachte Musik: ein Ziel, das die fünf mit Hingabe und Power anstreben. Vom Deltablues der 20er Jahre bis zum treibenden Bluesrock der 70er ist in ihrer Rock'n Blues Revue alles vertreten, von B.B. King bis Clapton, von T-Bone Walker bis Deep Purple. Hier gibt es alles, nur keine Kompromisse. In La Piazza Losheim spielt Alex Breit & Band. Breidt ist ein saarländischer Blues- und Rock-Musiker, der sich im saarländischen Raum aber auch überregional mit facettenreicher Stimme und filigranem, ungehemmtem Gitarrenspiel einen Namen gemacht hat. Ob alleine, als Duo oder mit kompletter Band (Schlagzeug: Dominik Lauer, Gitarre: Kai Brill, Bass: Nic Müller): Der Groove und die Dynamik stimmen, womit dem Zuhörer ein abgerundeter, angenehmer Sound, verschiedener Blues und Rock Stile in die Ohren gezaubert wird. Zwischen klassischem Blues und modernem Rock, von Coverversionen von Robert Johnson bis Jimmy Hendrix lässt er nichts aus und begeistert das Publikum auch mit seinen eigenen Songs. yvZum Festival: Eintritt frei, gratis Busdienst Brotdorf-Bachem - Losheim und Bachem-Brotdorf-Losheim ab 20 Uhr. Weitere Informationen und Reservierung unter Tel. (0 68 72) 44 66.