Martinslauf in Losheim mit Riesen-Teilnehmerfeld Wieder einmal top gelaufen

Losheim · Trotz Dauerregens verzeichneten die Organisatoren des Losheimer Martinslauf bei der 33. Auflage ein rekordverdächtiges Starterfeld. Die Sieger staunten über sich selbst – und eine Lokalmatadorin lief sogar Streckenrekord.

Es läuft: Mehr als 350 Starter machten sich auf den Weg zum 10-Kilometer-Hauptlauf, der vom Saalbau einmal rund um den Stausee führte.

Es läuft: Mehr als 350 Starter machten sich auf den Weg zum 10-Kilometer-Hauptlauf, der vom Saalbau einmal rund um den Stausee führte.

Foto: kerosino/ker

Ein Lauf in malerischer Umgebung. Dazu die Vorfreude auf eine der begehrten Brezeln: Der Martinslauf des TV Losheim lockte am Sonntag trotz ungemütlichem Wetter eine im Vergleich zu anderen Laufveranstaltungen schier unfassbare Starterzahl an den Stausee. Die Veranstalter durften sich mit 1564 Anmeldungen über ein rekordverdächtiges Ergebnis freuen. „Wir sind mega stolz, hatten bereits fast 1400 Voranmeldungen und heute allein im Hauptlauf noch mal 60 Nachmeldungen. Das Ergebnis zählt mit Sicherheit zu den Top-Drei-Ergebnissen unseres Laufes“, zeigte sich Thomas Breidt, Vorstand für Organisation beim TV Losheim, von der Resonanz bei der 33. Auflage begeistert. Allein zum Hauptlauf machten sich mehr als 350 Läufer auf.