1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Losheim am See

Losheimer Firma – Musterbeispiel für Umweltpakt

Losheimer Firma – Musterbeispiel für Umweltpakt

(wkr) Im Rahmen einer Feierstunde erhielt die Firma Bosch Schulligen GmbH die Teilnahme-Urkunde am Umweltpakt Saar. Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger und Bernd Wegner, Präsident der saarländischen Handwerkskammer (HWK), waren gekommen, um die Arbeit der Firma Schulligen zu würdigen. Mit dabei waren auch der Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK), Heino Klingen, vom Umweltzentrum Saar-Lor-Lux Hans-Ulrich Thalhofer, vom Umweltpakt Saar Stefan Scheid und Losheims Bürgermeister Lothar Christ.

Die Firma Schulligen sei ein Muster-Beispiel, dass sich Umweltengagement und ökonomischer Erfolg auf der Grundlage qualitativer hochwertiger Beratung und Dienstleistungen rechnet, hieß es in der Feierstunde. Die dahinter stehende Überzeugung und das persönliche Engagement rechneten sich für die Firma, für den Kunden und für die Umwelt. Der Umweltpakt habe auch die Aufgabe, positive Praxisbeispiele zu vernetzen, sie einer größeren Öffentlichkeit bekannt zu machen und neue Mitstreiter zu finden, sagte Stefan Scheid. Zum Umweltpakt Saar zählen etwa 160 Teilnehmer.

Warum die Losheimer Firma als Musterbeispiel für den Umweltpakt gelte, wurde anhand diverser Fakten erläutert: Im Bereich Energieeffizienz ist Bosch Schulligen seit 2005 zertifiziert. In diesem Jahr nun setzte die Firma das so genannte Energiebuchs für Handwerksbetriebe um. Dieses Energiebuch wurde im Rahmen des bundesweiten Projektes "Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz" entwickelt, um Handwerksbetrieben auf dem Weg zu mehr Energieeiffzienz eine adäquate Unterstützung bieten zu können. Auf freiwilliger Basis können teilnehmende Betriebe hier ihre betrieblichen Energiedaten planvoll erfassen und zentral sammeln. Diese Datensammlung dient als Basis für zukünftige Maßnahmen zu mehr Energieeffizienz, wobei hier die "Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz" kostenfrei Beratungen anbietet.

Die Firma Schulligen war landesweit der erste Betrieb, der sich mit dieser Umweltleistung für eine Aufnahme in den Umweltpakt Saar qualifizierte. Hierfür erhielt Geschäftsführer Markus Schulligen eine Urkunde und das Energiebuch. Neben ihm sind als weitere Gesellschafter Claudia und Manfred Schulligen bei dem 1964 als Kfz-Elektonik-Werkstatt in Britten gegründeten Betrieb registriert. Die Firma beschäftigt acht Mitarbeiter und fünf Auszubildende.