| 20:46 Uhr

Vortrag
Den Darmkrebs frühzeitig erkennen

Losheim am See. Beim Vortrag in der Marienhausklinik St. Josef Losheim geht es kommenden Mittwoch um Krebs-Vorsorge. red

Bei keiner Krebsart ist die Früherkennung so wirksam wie bei Dickdarmkrebs. „Mit Hilfe einer Darmspiegelung kann die Erkrankung frühzeitig entdeckt und in den meisten Fällen verhindert oder geheilt werden“, sagt Irina Zimmer, die Oberärztin der Inneren Medizin der Marienhausklinik St. Josef Losheim.


Und dennoch nutzen nur 22 Prozent der Menschen über 55 Jahre, denen eine Vorsorge-Darmspiegelung zusteht, diese effektive Möglichkeit der Krebsvorsorge, wissen Experten aus zahlreichen Studien.

Im Rahmen der Vortragsreihe zu Gesundheitsthemen in der Marienhausklinik St. Josef Losheim referiert die Medizinerin Irina Zimmer am kommenden Mittwoch, 10. Oktober, 18 Uhr, über Darmkrebs: Effektive Krebsvorsorge mit der Routine-Vorsorge-Coloskopie ab dem 55. Lebensjahr. Eingeladen ist jeder, der sich für das Thema interessiert.



Darmkrebs entsteht vielfach aus sogenannten Polypen in der Darmschleimhaut. Das sind Geschwülste, die in der Regel gutartig sind. Einige von ihnen können sich jedoch zu bösartigen Tumoren entwickeln.

Deshalb werden bei einer Darmspiegelung die Polypen abgetragen und damit das Risiko an Darmkrebs zu erkranken, beseitigt. Irina Zimmer stellt in ihrem Vortrag die Anatomie des Darms vor, schildert den Verlauf einer Darmspiegelung und wie eventuell vorhandene Polypen abgetragen werden.

Die Ärztin Irina Zimmer wird auch auf entzündliche Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa und Morbus Crohn eingehen. Im Rahmen der Veranstaltung können die Teilnehmer einen Selbsttest machen und anhand von acht Fragen ihr persönliches Darmkrebs-Risiko ermitteln, schreiben die Gastgeber.

Darüber hinaus hat die Oberärztin während der Veranstaltung genügend Zeit, um die Fragen der Teilnehmer rund um das Thema Darmkrebs zu beantworten, heißt es in der Pressemitteilung der Marienhausklinik weiter.

Die Teilnahme an der Vortragsveranstaltung am kommenden Mittwoch, 18 Uhr, die im großen Querflur im 1. Obergeschoss der Marienhausklinik St. Josef Losheim am See stattfindet, ist kostenlos. Es ist keine Anmeldung erforderlich.