Losheim: Eine Modenschau der etwas anderen Art

LAI präsentierte Secondhand-Kleidung : Eine Modenschau der etwas anderen Art

Mit einer ungewöhnlichen Vorstellung hat Moderatorin Melanie Geßner das erste Model auf der Bühne am Markplatz in Losheim begrüßt. „Hier kommt unsere Sabrina auf die Bühne: Sie trägt einen Mantel von H & M, Größe 36 für 14,90 Euro“, erläuterte sie das Outfit.

Auch die weiteren Kleidungsstücke, die Geßner aufzählte, passten nicht ganz zu dem, was man normalerweise bei einer Modenschau erwartet: ein Rollkragenpulli von Gina Benotti mit Seitenschlitzen zu 3,90 Euro, eine Mango-Jeans für 5,50 Euro – und so weiter.

Diese Modenschau der etwas anderen Art hat die Losheimer Arbeitsmarktinitiative (LAI) anlässlich des Herbstmarktes der Vereinigung Losheimer Unternehmer präsentiert. Die 16 Models führten ausschließlich Kleidungsstücke aus den Secondhand-Läden der LAI in Losheim, Wadern und Weiskirchen vor. Die Bühnendarsteller waren allesamt Mitarbeiter aus den Projekten der LAI, unterstützt durch Freunde und Familie. Auch vier Kinder machten bei der Präsentation mit. So ging die achtjährige Kisha gekonnt und lässig in ihrem Outfit aus einer Jacke mit Kunstfell und einem Kleid von H & M über die Bühne.

Jedes der Models machte drei Durchläufe. Hinter der Bühne konnten sie sich in einem kleinen Pavillon umziehen und stylen. Bereits einige Wochen zuvor wurden die passenden Kleidungsstücke gesammelt, die einzelnen Outfits zusammengestellt und die Präsentation akribisch eingeübt.

Die Beteiligten hatten sichtlich Spaß an ihrem Auftritt. Und gegen Schluss der Vorführung hatte auch das Wetter ein Einsehen, und die Sonne schaute zaghaft hinter den Wolken hervor. Alle präsentierten Kleidungsstücke und vieles mehr können in den Läden der LAI erworben werden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung