1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Losheim am See

Losheim: Ein Weihnachtsbaum als Zeichen für Fairen Handel

Fairtrade-Aktion an der PDG : Ein Weihnachtsbaum als Zeichen für den fairen Handel

Unter dem Motto „Sweet & Fair“ organisierte die Fairtrade-Initiative Saarland (FIS) im vergangenen Jahr zum ersten Mal saarlandweit einen lebendigen Adventskalender. Organisationen konnten sich melden und die FIS veröffentlichte den saarlandweiten Terminkalender.

Da sich derzeit die Gemeinde Losheim am See als Fairtrade-Gemeinde und die Peter-Dewes-Gemeinschaftsschule (PDG) als Fairtrade-Schule bewerben, fasste das „Schulteam Fairtrade“ den Beschluss, beim Adventsfenster am Losheimer Rathaus mitzuwirken.

Gesagt, getan: Zuerst wurde die zweiflügelige Tür des Rathauses ausgemessen. Der Plan war, den selbst geschriebenen Sketch „Der essbare Weihnachtsbaum“ aufzuführen. Passend dazu entwarf Lisa aus der Klasse 9b einen vierteiligen Weihnachtsbaum aus Tonkarton. Andere Schülerinnen aus der 9b unterstützten sie mit der Baumdekoration und bastelten brennende Kerzen mit Hoffnungsworten wie Frieden, Freude, Liebe, Respekt und Glück. Auf die Glocken schrieben sie Worte wie Bildung, Zukunft, Fairness, Bio, Nachhaltigkeit, Emanzipation und Gerechtigkeit. Auf den Sternen leuchteten Vertrauen, Hoffnung, Wertschätzung, Absicherung, Anerkennung und Dankbarkeit. Auf die Kugeln malte Lisa frohe Gesichter aus aller Welt.

Am Grundschulinformationstag wurde der Weihnachtsbaum aus Tonkarton zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt. An diesem Tag war im Differenzierungsraum 8 ein Fairtrade-Raum eingerichtet. Dort lagen viele Broschüren zum fairen Handel und zur Kinderarbeit aus. Die Viertklässer konnten Bilder zur Produktion fairer Schokolade ausmalen und sich Filme zu Kinderarbeit, fairer Schokolade und einer Fairtrade-Klasse anschauen. Jeder durfte auch einige Produkte aus fairem Handel probieren, etwa Schokoriegel, Bonbons, Lebkuchen, Spekulatius, Bananenchips oder Bonbons. Die Zwölftklässer aus dem Fairtrade-Schulteam boten diese Köstlichkeiten im gesamten Hauptgebäude an. An der Tafel prangten Plakate zu Kinderarbeit, zum fairen Handel und der Weihnachtsbaum.

Dieser erlebte seinen großen Auftritt im Adventsfenster in Losheim. Dazu wurde er an die Rathaustüren geklebt und von außen mit Süßigkeiten aus fairem Handel bestückt. Dann wurde er hinter Packpapier versteckt, denn die feierliche Eröffnung des Adventsfensters sollte erst später erfolgen.

Hierzu versammelten sich die Besucher auf der zur Fußgängerzone umfunktionierten Merziger Straße. Bürgermeister Helmut Harth hielt eine kurze Eröffnungsansprache. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von der Losheimer Bläsergruppe Saxtett. Der Weihnachtsbaum wurde enthüllt und Schülerinnen der PDG trugen den Sketch „Der essbare Weihnachtsbaum“ vor, der die Hintergründe unfairer Schokoladenproduktion aufdeckte. Eine andere Geschichte von Barbara Jung verriet zudem die Bedeutung des Weihnachtsbaumes. Nach weiteren gemeinsam gesungenen Weihnachtsliedern durften die kleinen Zuschauer den Weihnachtsbaum plündern und für alle wurde fairer Kakao ausgeschenkt.