Losheim: Bildungskonferenz blickt in die Zukunft der Bildungswelt

Impulsvortrag und Podiumsdiskussion : Wie verändert Digitalisierung die Welt?

Dritte Bildungskonferenz blickt am Donnerstag in Losheim in die Zukunft der Bildungs- und Arbeitswelt.

Mit dem Digital-Pakt Schule wollen Bund und Länder den digitalen Wandel in den Schulen vorantreiben und für eine bessere digitale Ausstattung sorgen. Doch reicht es aus, die Klassenzimmer mit moderner Technik auszustatten, oder braucht es ganz andere Kompetenzen, damit sich unsere Kinder in der digitalen Zukunft zurechtzufinden? Was heißt eigentlich Digitalisierung? Was läuft ohne unser Zutun gerade in diesem Moment? Wie können wir Digitalisierung steuern? Und was brauchen wir in Zukunft an Qualifikationen, und welche Rolle spielen Werte in diesem rasanten Veränderungsprozess?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich die dritte Bildungskonferenz der Bildungsregion Merzig-Wadern am kommenden Donnerstag, 12. September, ab 14.30 Uhr , im Saalbau in Losheim am See.

Unter dem Titel „Erde 5.0: Die Zukunft provozieren“ setzt sich der Digital- und Strategieberater Karl-Heinz Land mit den Einflüssen der Digitalisierung auf unsere Arbeitswelt und unser Lernen auseinander. Für ihn fängt „Digital“ zuerst bei den Menschen an – und bei der Änderung ihrer Denkweise. Er stellt sich eine grundlegende Frage und versucht sie in seinem Impulsvortrag zu beantworten: Wie wird die Welt beschaffen sein, auf die künftige Generationen vorbereitet werden müssen?

Was passiert im Grünen Kreis und dem Saarland? Mit welchen Strategien und Instrumenten begegnen Schule und Arbeitswelt diesen großen Veränderungen? Das diskutiert im Anschluss im Rahmen eines Podiumsgesprächs eine Runde von Teilnehmern der Konferenz.

Eingeladen sind nach den Worten der Gastgeber nicht nur Menschen, die sich beruflich mit Bildung beschäftigen, sondern alle, die sich von Gedanken und Ideen der digitalen Zukunft inspirieren lassen wollen.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es bei der Stabsstelle Regionale Daseinsvorsorge des Landkreises Merzig-Wadern unter Telefon (0 68 61) 8 04 23, oder per E-Mail an: daseinsvorsorge@merzig-
wadern.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung