1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Losheim am See

Kuwa: Die Geschäfte in Wadern, in denen die Arbeiten gezeigt werden

Wadern : Fotografien, Malereien und mehr

Wie beschreiben die Künstler ihre Werke? Was bedeutet die Malerei für sie? Und wie verändert Kreativität ihrer Meinung nach die Menschheit? Vor der Ausstellung haben die Teilnehmer diese Fragen beantwortet.

Hannelore Welsch etwa, die bei Autre Coiffeur ihre Galerie zeigt, sagt: „Kunst verbindet Menschen, Kreativität öffnet Herzen.“ Andrea Heidtmann beschreibt ihr Arbeiten mit dem Worten: „Fotografieren ist für mich, bewegende Momente in einem Bild festzuhalten. Ich liebe es, mit Licht und Farben zu spielen.“ Sie stellt im Naturkost am Markt aus.

Stefan Alt ist mit seinen Arbeiten im Treff am Markt zu sehen. Er malt auf Aluminium und bearbeitet das Material. Bei L-Linh Nails zeigt Barbara Olearczyk ihre Werke. „Beim Malen bin ich glücklich und frei“, erklärt sie. Marta Toth sagt: „Kunst ist Leben, Leben ist Kunst.“ Sie stellt im Café Molter aus. In der Tafeldeko zeigt Karina Jung ihre Arbeiten. Sie erläutert dazu:„Kunst ist Loslösen vom Alltäglichen.“ Martina Kefer, die im Stadtmuseum ausstellt, ist überzeugt: „Die Kunst ist bunt, sie begeistert mich und ist immer wieder ein Erlebnis.“ Die Werke von Karin Eberhardt sind in der Bücherhütte zu sehen. Fotografin Tina Mann verrät: „Ich liebe es kleine, neue Erdenbürger in ihrer Winzigkeit und Einzigartigkeit zu fotografieren und für ihre Familie diese ersten Momente festhalten zu dürfen.“ Ihre Arbeiten zeigt sie in ihrem Fotostudio.

Pierre Foss, Hautarzt, Fotograf, Maler, Poet und Erfinder entwickelt die spezielle Kunst der „ARBO ART“. Sie ist in seiner Arztpraxis ausgestellt. Das Schuhhaus Wilhelm wird zur Galerie für Gabriele Kuhn. Michael Perius stellt in der Tischlerei Lauer aus. In der Goldschmiede präsentieren Ute Oestreich und Dorothee Reichert größtenteils abstrakte Arbeiten. „Verrückt und bunt, bei mir läuft‘s fast rund“, kommentiert Susanne Klein-Mehrstein ihre Arbeiten, die im Studio Nail Professional zu sehen sind. Im Eiscafé Siega zeigen die Schützlinge der Kita „Die Arche“ Wadern ihre Arbeiten. „Als Kind ist jeder Künstler. Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben“, heißt es. In der Gaststätte Dompropst zeigt die Fotografin Mechthild Schneider ihre Galerie, die durch sensible Ästhetik beeindruckt. Sie erhielt für ihre Arbeiten den Monika-von-Boch-Preis.

Bei Blumen Klatschmohn präsentiert der Autodidakt Hermann Britz Motive aus dem Leben. Im Reisebüro Schirra stellt Gaby Kuhn ihre Arbeiten mit Acrylfarbe vor. „ID-Art“ sind Iris Decker, Peter und Helena Höchst. Sie stellen im Opticland Die Brille aus. Sabine Brosius stellt bei Martin Regert Hairdesign aus. Sie experimentiert mit verschiedenen Materialien, Strukturen und Techniken. Im Haco Restaurant sind Arbeiten von Mandy Johann-Franz zu sehen – leuchtende Farben und comicartige Figuren. Auf dem Marktplatz malen Igor Michajlow, Tanja Bach, Hannelore Welsch, Marta Toth und Michael Perius. Gisela Sahner öffnet ihre Keramikwerkstatt in Rathen, Buweilerstraße 25.

In der Kunststelle zeigen Vincent Bayona, Montonio Beqiri, Elli Elzer, Daniela Kurella, Sabine Wissmann und Christa Witte ihre Arbeiten. Im Restaurant Zum Kurfürsten stellt Ralf Rohrmann aus. Der Künstler experimentiert mit immer neuen Techniken.