Kreis-Chorverband Merzig-Wadern steht vor dem Aus

Kreis-Chorverband Merzig-Wadern steht vor dem Aus

(ko/cbe) Ab Mai wird es im Saarland möglicherweise nur noch sechs statt sieben Kreis-Chorverbände geben. Denn der Kreis-Chorverband Merzig-Wadern steht nach eigenen Angaben kurz vor dem Aus: Der komplette Vorstand ist am Sonntag auf einer Mitgliederversammlung zurückgetreten. Finden sich bis Anfang Mai keine Nachfolger, wird der Verband sich auflösen.

"Es tut mir sehr weh. Ich hätte mir nicht träumen lassen, dass ich hier eines Tages vielleicht mal die Tür zuschließen muss", sagte Franz Meiers, der 26 Jahre Vorsitzender war, gestern der SZ. Die verbleibenden 29 Chöre im Kreis-Chorverband Merzig-Wadern müssten sich dann den Kreis-Chorverbänden Saarlouis oder St.Wendel anschließen oder vom Saarländischen Chorverband direkt betreut werden.

"Wir hatten vor zwei Jahren schon angekündigt, dass wir nicht mehr antreten und haben es jetzt wahrgemacht. Wir wollen einfach nicht mehr. Nicht aus Frust, sondern aus Altersgründen", sagte Meiers. Weder durch Einzelgespräche, Sitzungen oder Rundschreiben vorab noch bei der Kreis-Chorversammlung am Sonntag sei es möglich gewesen, Nachfolger zu finden. Meiers: "Die Leute, die ich angesprochen habe, stehen aus Gründen, die ich akzeptieren muss, nicht zur Verfügung." Die Bereitschaft, sich ehrenamtlich zu engagieren, nehme ab. Viele Mitglieder seien beruflich und familiär stark gefordert. "Es ist ein generelles Problem unserer Zeit, das uns jetzt voll erwischt", bedauert Meiers.

Er und seine Vorstandskollegen bleiben noch vorübergehend bis zu einer weiteren Versammlung am Donnerstag, 4. Mai, im Amt. Findet sich dann kein neuer Vorstand, wird der Verband seine eigene Auflösung beschließen. Dies sei ein bislang einmaliger Vorgang in der Geschichte der Kreis-Chorverbände im Saarland, so Meiers.