1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Losheim am See

Konzepte für die Neugestaltung der Talaue in der Dorfmitte von Hausbach, Casa Arroyo

Ideen für die grüne Dorfmitte : Wie Hausbach noch schöner werden könnte

Studenten der HTW Saar haben Konzepte für eine neue Gestaltung der Talaue  erarbeitet und den Einwohnern vorgestellt.

Studierende der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Saar haben dieser Tage in einer Abschlusspräsentation im Bürgerhaus von Hausbach in der Gemeinde Losheim ihre Ideen im Rahmen des Projektes „Ortsmitte Hausbach“ vorgestellt. Danach zeichnete Losheims Bürgermeister Helmut Harth die besten, von einem Dozententeam und einer fünfköpfigen Jury ausgewählten Arbeiten und Entwürfe aus.

Um das Jahr 1990 haben die Hausbacher die sogenannte Talaue in ihrer Dorfmitte renaturiert und neugestaltet. Sie legten damals einen Spielplatz und einen großzügigen Festplatz an. 30 Jahre später kam im vergangenen Jahr in die Gestaltungsfrage dieses Areals erneut Bewegung. Nach ersten Überlegungen im Ortsrat besichtigten die Teilnehmer einer Zukunftswerkstatt Mitte September die Ortsmitte und erkannten dabei großes Potenzial. Wichtig war ihnen unter anderem die Integration des Bachs in der Talaue in ein neues Konzept, der Spielplatz könnte eine Aufwertung vertragen und der Festplatz ein neues Versorgungsgebäud.

Im Nachgang der Zukunftswerkstatt und auf Anregung des Bürgermeisters kontaktierte der Hausbacher Ortsrat die HTW Saar und bat um Unterstützung. Nach einen Besuch der Talaue sagte Professorin Eva Hartnack vom Lehrgebiet „Entwerfen“ zu, dass sich ein Studiengang der Architektur mit rund 40 jungen Frauen und Männern in einer Projektarbeit mit dem Ort und der Dorfmitte beschäftigt. Die Stundenten kamen wegen der Corona-Bestimmungen in kleinen Gruppen in die Talaue, um sich selbst ein Bild zu schaffen, und befragten Hausbacher, die sich dafür angeboten hatten, per Telefon nach deren Wünsche und Ideen.

Mit den eingetretenen Lockerungen im Sommer dieses Jahres war endlich am 15. Juli ein Bürgertreffen im Bürgerhaus Hausbach möglich. An diesem Abend konnten die Studenten im vierten Semester ihre ersten Modelle einem breiten Publikum präsentieren und zeigten damit den Gästen, dass sie neben den genannten Verschönerungsmaßnahmen unter der Überschrift „Lebenswerte Ortsmitte“ auch die Themen „Mehrgenerationenwohnen“ und „Wohnen im Alter“ aufgegriffen hatten. Die städtebaulichen Entwürfe sorgten für viel Gesprächsstoff.

Nach diesem Treffen gaben die Studenten hren Arbeiten einen letzten Schliff. Zeit hatten sie bis zum 26. August, denn an diesem Tag wollte Professorin Hartnack und ihr Dozententeam die Ergebnisse beurteilen. Am gleichen Abend machte sich eine fünfköpfige Jury aus Hausbach auf zum HTW-Campus in Göttelborn. Die Studenten präsentierten der Jury 28 Arbeiten. Schließlich standen die drei Favoriten fest. Zwei weitere  Arbeiten wählte die Jury für deren besonders gelungenen Ideen zur Eingangssituation der Talaue Hausbach aus.

Mitte Oktober stand schließlich die Abschlusspräsentation im Bürgerhaus Hausbach auf dem Programm. Wenige Tage nach der Kirmes, die ausnahmesweise nicht wie sonst in der Talaue, sondern am Bürgerhaus über die Bühne ging, stellten 13 Studenten ihre Arbeiten an gleicher Stelle aus. Unter ihnen waren natürlich auch die in Göttelborn ausgewählten Favoriten, die an dem Abend der Bürgermeister prämierte. Für eine Überraschung sorgte ein Bauunternehmer und selbst Einwohner von Hausbach, der für alle Studenten ein Präsent mitgebracht hatte und deren Engagement damit honorierte.

 Ein Blick auf eines der Modelle für die Talaue in Hausbach, die die Studenten erarbeitet haben.
Ein Blick auf eines der Modelle für die Talaue in Hausbach, die die Studenten erarbeitet haben. Foto: Raffael Kunz
 Talaue Hausbach Foot: Raffael Kunz
Talaue Hausbach Foot: Raffael Kunz Foto: Raffael Kunz
 Talaue Hausbach Foot: Raffael Kunz
Talaue Hausbach Foot: Raffael Kunz Foto: Raffael Kunz

Insgesamt sind durch das Projekt diverse Ideen zur Aufwertung der Dorfmitte in Hausbach entstanden, die die gemeindlichen Entscheidungsträger nun zum Thema „Lebenswerte Ortsmitte in Hausbach“ aufgreifen und weiterentwickeln können. Im Anschluss an den offiziellen Veranstaltungsteil konnten die vielen Hausbacher noch mit den Studenten über deren Modelle und Pläne diskutieren.