1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Losheim am See

Kirche St. Wendalinus ist immer noch ohne Turmspitze

Kirche St. Wendalinus ist immer noch ohne Turmspitze

Britten. Einen kuriosen Anblick bietet derzeit der Kirchturm der Pfarrkirche "St. Wendalinus" in Britten: Die Spitze des Turmes fehlt schon seit einigen Monaten, was Anlass für vielerlei Spekulationen im Ort und bei den Durchreisenden gibt

Britten. Einen kuriosen Anblick bietet derzeit der Kirchturm der Pfarrkirche "St. Wendalinus" in Britten: Die Spitze des Turmes fehlt schon seit einigen Monaten, was Anlass für vielerlei Spekulationen im Ort und bei den Durchreisenden gibt. Das ungewöhnliche Aussehen des Kirchturms hat eine bautechnische Ursache: Durch Sturmschäden hatten sich einige Schiefer-Dachschindeln des Turms gelöst, teilweise waren auch welche defekt. Deshalb wurde eine Firma beauftragt, die Reparatur vorzunehmen. Im Zuge dieser Reparaturarbeiten wurde festgestellt, dass die Holzkonstruktion der Kirchturmspitze völlig morsch war und beim nächsten Sturm samt Kreuz und Hahn abbrechen könnte. So wurde der marode Teil des Turms abgetragen und abgedeckt. Mittel müssen sicher seinEnde der 80er Jahre war das Dach erst neu gedeckt worden. Eindringendes Wasser hatte den Holzunterbau des Kirchturms im Laufe der Jahre morsch werden lassen. "Mit der Renovierung kann erst begonnen werden, bis die Finanzierung komplett gesichert ist. Die Kosten betragen mindestens 100000 Euro und sollen teils durch das Bistum, die Versicherung und auch in Eigenleistung aufgebracht werden", erklärt Pfarrer Hans-Jürgen Bier. So lange bleibt den Britter Bürger und Besuchern des Ortes der Anblick des halben Kirchturms erhalten.