1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Losheim am See

Kelterei von Ludwig Müller in Wahlen nimmt bald wieder Obst für Säfte an

Kelterei von Ludwig Müller nimmt Obst an : Lohn-Keltersaison startet in Wahlen

Alljährlich startet Ende September in der Kelter- und Brennerei Ludwig Müller in Wahlen die Lohnkelterei, so auch in diesem Jahr. Zuvor wurden wie immer die Gerätschaften fachgerecht gewartet und die Räume picobello gereinigt, um einen reibungslosen und hygienischen Produktionsablauf zu gewährleisten.

Los geht es in dem Traditionsbetrieb, über den voriges Jahr im Rahmen der SZ-Serie „Ebbes von hei!“ ausführlich berichtet wurde, an diesem Samstag, 18. September, nach jeweiliger telefonischer Vereinbarung. Das mitgebrachte eigene Obst in einer Mindestmenge von 150 Kilo wird in modernen Anlagen in schonender Weise zu frisch gepresstem Saft verarbeitet, sterilisiert und naturtrüb in das „Bag in Box“-System abgefüllt. Dabei wird der Saft nach dem Erhitzen sofort in einen temperaturbeständigen fünf Liter fassenden Plastikbeutel mit Ablasshahn geleitet, der dann in einen praktischen und schmucken Karton kommt. Durch dieses System kann der Apfelsaft einfach gelagert und ganz bequem ausgeschenkt werden. Er ist ungeöffnet mindestens zwei Jahre haltbar oder nach Öffnen noch etwa drei Monate.

„Die Obstanlieferer können zufrieden sein, denn sie erhalten immer den Saft ihrer eigenen Äpfel und Birnen direkt zum Mitnehmen. Diese werden aber auch angekauft, falls es gewünscht ist“, sagt Betriebsinhaber Müller. Er weist stolz darauf hin, dass er neben der Kelterei auch noch eine Brennerei für Schnaps und weitere edle Brände, ein Rotwildgehege, eine Freilandhühnerhaltung zur Eierproduktion und einen Hofladen nebst einem rund um die Uhr geöffneten Warenautomaten in der Wahlener Straße 100 betreibt.

Die Öffnungszeiten des Hofladens sind freitags von 15 bis 19 Uhr sowie samstags von 10 bis 13 Uhr. Telefonisch zu erreichen ist er unter Tel. (0 17 1) 2 13 16 26 oder (0 68 72) 31 62.