1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Losheim am See

Junge Union zu Gast beim Jugendcafé Losheim: Junge Union zu Gast beim Jugendcafé 

Junge Union zu Gast beim Jugendcafé Losheim : Junge Union zu Gast beim Jugendcafé 

In Losheim stellte die Losheimer Arbeitsinitiative dem Kreisvorstand der Jungen Union Merzig ihre Arbeit vor.

Seit Sommer 2017 gibt es in der Ortsmitte von Losheim ein Jugendcafé. Sozialpädagogische Mitarbeiterinnen und eine hauswirtschaftliche Mitarbeiterin der Losheimer Arbeitsinititative (LAI) bieten dort jungen Menschen mit persönlichen Schwierigkeiten eine Anlaufstelle, helfen ihnen beim Umgang mit Behörden oder begleiten sie zu Terminen oder Beratungsstellen. Zudem werden zweimal pro Woche verschiedene Schulungen in Kleingruppen angeboten.

Um sich über die Arbeit des Losheimer Jugendcafés aus erster Hand zu informieren, stattete der Kreisvorstand der Jungen Union (JU) Merzig-Wadern kürzlich dem Café einen Besuch ab. Zunächst erläuterte die Geschäftsführerin der LAI, Ruth Staudt, die Entstehung und die Aufgaben des Jugendcafés. Begonnen über eine Ausschreibung der Arbeitsagentur wird das Projekt seit Anfang des Jahres aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, des Landkreises Merzig-Wadern und der Gemeinde Losheim am See finanziert. Bis zu 16 junge Menschen, vielfach mit großen persönlichen Problemen, werden in den Räumlichkeiten in der Schulstraße 3 betreut.

Die Mitarbeiterinnen der LAI gaben anhand von praktischen Beispielen Einblick in die konkrete Arbeit. Mit niedrigschwelligen Hilfsangeboten an der Schnittstelle zwischen Jugendhilfe und Arbeitsförderung wird versucht, den Jugendlichen wieder schulische oder berufliche Perspektiven anzubieten. Über ein Socialcoaching werden lebenspraktische Fähigkeiten wie Hygiene, Ernährung oder Umgang mit Konflikten behandelt. Ebenso gibt es in den Räumlichkeiten die Möglichkeit des gemeinsamen Kochens, oder es können im Außenbereich kleinere Gartenarbeiten verrichtet werden.

Der Vorsitzende der JU Merzig-Wadern, Michael Gillenberg, zeigte sich beeindruckt von der Arbeit des Jugendcafés. Ihm und seinen Vorstandskollegen war es wichtig zu hören, wie die teils vom Sozialsystem ausgegrenzten jungen Menschen wieder an eine schulische oder berufliche Integration herangeführt werden konnten. Intensives Nachfragen der Besuchergruppe belegte das große Interesse an dem Thema.

„Beim Besuch des Jugendcafés konnten wir erleben, wie engagiert und einfühlsam sich die Mitarbeiterinnen um die hilfsbedürftigen Jugendlichen kümmern. Wir als Kreisverband der Jungen Union Merzig-Wadern sprechen klar für eine bedarfsgerechte und präventive Jugendhilfe und sind davon überzeugt, dass dadurch spätere hohe und teilweise dauerhafte Sozialhilfe-Zahlungen verhindert werden können“, meinte Gillenberg.

Das Jugendcafé in der Schulstraße 3 in Losheim ist von Montag bis Donnerstag von neun bis 16.30 Uhr und freitags von neun bis 13 Uhr sowie nach Vereinbarung geöffnet. Telefonisch erreichbar sind die Mitarbeiter unter Tel. (0 68 72) 9 20 39 71 und Tel. (0151) 21 54 11 94 (Kontakt auch per Whatsapp möglich).