1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Losheim am See

Fahrt Pfarreiengemeinschaft: Jüdisch-protestantische Kultur erleben

Fahrt Pfarreiengemeinschaft : Jüdisch-protestantische Kultur erleben

Eine Studienreise der Pfarreiengemeinschaft führt nach Sachsen, Südpolen und auf die Wartburg.

() „Katholisch-protestantisch-jüdisch“ – unter diesem Motto steht eine zehntägige Studienreise zu den Unesco-Weltkulturstätten in Südpolen (Schlesien) und Sachsen, die die Pfarreiengemeinschaft Losheim am See von Montag, 11. September, bis Mittwoch, 20. September, anbietet. Höhepunkte der Reise sind Bautzen (Sorben und sorbische Tradition), das Riesengebirge, die Kulturmetropole Krakau, Tschenstochau mit dem polnischen Nationalheiligtum und Breslau, 2016 die Kulturhauptstadt Europas. Den krönenden Abschluss dieser Reise soll der Besuch Eisenachs und der Wartburg bilden, die im Lutherjahr 2017 einen besonderen Akzent setzt. Auch ein jüdischer Abend in Krakau, ein Besuch von Auschwitz (wahlweise) und die proetstantische Kirche von Schweidnitz stehen auf dem Programm.

Die geistliche Reiseleitung hat Dechant Hans Jürgen Bier, die technische Reiseleitung Christoph Neisius vom Fachbüro cmn. Studien & Pilgerreisen, inne.

In den Pfarrbüros sind ebenfalls Infoblätter zur Reise erhältlich. Der Preis für die zehntägige Reise im 4-Sterne-Fernreisebus beträgt 996 Euro. Darin inbegriffen sind alle Leistungen wie Eintritte, Führungen, Halbpension, Besichtigungsprogramme, Pilger- und Reiseliteratur sowie Zwischen- und Hotelübernachtungen.

Informationen und Anmeldung beim Pfarrbüro Britten, Tel. (0 68 72) 22 14, oder beim Reiseveranstalter cmn. Studien & Pilgerreisen, Tel. (0 68 72) 92 26 81. Das komplette Programm und Buchung auch unter www.paulusreisen.de.