| 19:19 Uhr

Gimmler feiert tolle Rückkehr nach Verletzungspause

Losheim. (red) Hammerwerferin Sophie Gimmler aus Losheim hat als Mitglied der deutschen U23-Nationalmannschaft beim Winterwurf-Europa-Cup eine vielversprechende Premiere als Athletin des LC Rehlingen gefeiert. Im Städtischen Stadion von Las Palmas auf der Insel Gran Canaria warf sie den Hammer 61,34 Meter weit, belegte damit in der Gesamtwertung der besten Europäerinnen den achten Platz und sammelte für das deutsche Team 953 Punkte. Am Ende standen die jungen DLV-Athletinnen mit 3881 Punkten auf dem Siegespodest ganz oben vor Italien (3803).

(red) Hammerwerferin Sophie Gimmler aus Losheim hat als Mitglied der deutschen U23-Nationalmannschaft beim Winterwurf-Europa-Cup eine vielversprechende Premiere als Athletin des LC Rehlingen gefeiert. Im Städtischen Stadion von Las Palmas auf der Insel Gran Canaria warf sie den Hammer 61,34 Meter weit, belegte damit in der Gesamtwertung der besten Europäerinnen den achten Platz und sammelte für das deutsche Team 953 Punkte. Am Ende standen die jungen DLV-Athletinnen mit 3881 Punkten auf dem Siegespodest ganz oben vor Italien (3803).


Für Gimmler stellte der Wettkampf das Ende einer neunmonatigen Verletzungspause dar. Erleichtert und optimistisch kommentierte sie ihr Ergebnis: "Es hat wirklich Spaß gemacht, nach einer so langen Pause wieder zu werfen. Gerne hätte ich auch weiter geworfen, leider habe ich die guten Würfe technisch nicht ganz zu Ende bringen können, aber das werde ich bis zum Sommer noch in den Griff bekommen."