| 19:07 Uhr

Frauenmasters: Dirmingen verpasst Turniersieg in Losheim knapp

Losheim. Am vergangenen Samstag fanden das zweite und das dritte von insgesamt neun Qualifikationsturnieren zum Frauen-Hallenmasters des Saarländischen Fußball-Verbandes statt. Beim Turnier des FFC Dudweiler in der Dudo-Halle ging es dabei um 29 Punkte. red/eb

In der Dudo-Halle setzte sich am Ende Verbandsligist SV Bliesmengen-Bolchen nach einem spannenden Finale gegen den SV Dirmingen II mit 7:6 nach Siebenmeterschießen durch. Im Spiel um Platz drei schlug Regionalligist 1. FC Riegelsberg Gastgeber FFC Dudweiler (Verbandsliga) mit 1:0. Die 1. FFG Homburg blieb in Dudweiler ohne Punkte.

Beim Turnier des SV Wahlen-Niederlosheim ging es in der Losheimer Dr.-Röder-Halle um 26 Punkte. Im Finale standen zwei Teams aus der Pfalz. Der SC Siegelbach (Regionalliga) schlug die SG Thaleischweiler/Fröschen (Bezirksliga) mit 4:2 nach Verlängerung. Dritter wurde Masters-Titelverteidiger SV Dirmingen durch einen 5:3-Sieg nach Verlängerung gegen Regionalliga-Konkurrent DJK Saarwellingen.

Die Dirmingerinnen hatten im Halbfinale eine ganz späte 1:2-Niederlage gegen Siegelbach erlitten. "Unser schlechtestes Spiel in diesem Turnier haben wir im Halbfinale zum unglücklichsten Zeitpunkt abgeliefert", urteilte Marion Zapp, Trainerin des SVD. Sie blickte schon auf das Finalturnier: "Die Konkurrenz mit den Regionalligisten Riegelsberg, Saarbrücken und Saarwellingen wird groß sein." Auch das andere Halbfinale verlief sehr eng, am Ende verlor Saarwellingen mit 3:4 nach Siebenmeterschießen gegen Thaleischweiler/Fröschen.

Nach drei Turnieren führt der 1. FC Saarbrücken II die Qualifikations-Tabelle vor dem SV Bliesmengen-Bolchen an. Am kommenden Sonntag stehen als nächstes gleich drei Turniere auf dem Programm. In Saarwellingen, Riegelsberg und beim Turnier der SG Parr Medelsheim im Freizeitzentrum Blieskastel werden dann die nächsten Masterspunkte vergeben.