Film und Diskussion zum Thema "Gewalt an Frauen"

Film : Drei Frauen erzählen von Missbrauch

Unter dem Titel „Ich bin kein Opfer mehr“ zeigt die Gleichstellungsstelle des Landkreises Merzig-Wadern unter der Leitung von Bernadette Schroeteler und in Kooperation mit dem Frauennotruf Saarland einen Dokumentarfilm zum Thema Gewalt an Frauen.

Der Film läuft am Mittwoch, 22. Mai, um 20 Uhr im Kino „Lichtspiele Losheim“, Saarbrücker Straße 16. Im Anschluss stehen Regisseur Christoph Müller vom Medienprojekt Wuppertal und Mitarbeiterinnen des Frauennotrufes für ein Gespräch und Fragen zur Verfügung.

In diesem Film erzählen drei Frauen, wie sie trotz langjähriger sexualisierter Gewalt ihren Weg ins Leben gefunden haben. Alle drei wurden in ihrer Kindheit und Jugend massiv missbraucht. Sabine lebt trotz ihrer Erfahrungen seit Jahrzehnten in einer stabilen Ehe. Marion wurde fast 20 Jahre lang von ihrem Stiefvater missbraucht. Lydia war über viele Jahre das Opfer ihres Großvaters.

Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten. Das gesamte Programm kann beim Frauennotruf Saarland, Tel. (06 81) 3 67 67, E-Mail: notrufgruppe-sb@t-
online.de, angefordert werden.

www.frauennotruf-saarland.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung