| 20:38 Uhr

Losheim
Eine Musik, die bis tief in die Herzen geht

Oksana Lyniv wird bei Klassik am See dirigieren.
Oksana Lyniv wird bei Klassik am See dirigieren. FOTO: Ruppenthal
Homburg/Merzig. An diesem Samstag wird das Gelände am Losheimer Stausee für „Klassik am See“ wieder zum großen Open-Air-Konzertsaal.

Niemand Geringeres als die slawischen Komponisten Antonín Dvořák, Peter I. Tschaikowsky und Co bringen einem gebürtigen Italiener Ständchen zum Geburtstag. Just an dem Tag, wenn am Losheimer Stausee das traditionelle Klassik-Open-Air an diesem Samstag, 30. Juni, ab 20 Uhr über die Bühne geht, wird Dario Tumminello, rechte Hand von Gastgeber Joachim Arnold in Sachen Gastronomie, 27 Jahre alt.


Dass der Student für internationales Touristik-Management mit Schwerpunkt Event bei der Traditionsveranstaltung eingespannt sein wird, macht ihm nach seinen Worten nichts aus. „Meine enge Familie ist ja da. Da gibt es bestimmt Gelegenheit, mit ihnen ein Glas Sekt zu trinken.“ Was vor ein paar Jahren mit einem Praktikum begonnen hat, ist längst zu einem freundschaftlichen Verhältnis geworden. „Hier lerne ich die Praxis. Und mein Chef ist ein Lehrer“ – ein Lob, das dem Tausendsassa vom Merziger Zeltpalast runtergeht geht wie Öl. Die Kammermusiktage sind am Start, das letzte Konzert in der Reihe ist für Sonntag, 9. September, terminiert. Am Samstag, 30. Juni, 20 Uhr steigt am Stausee das Klassik-Open-Air. Slawische Kompositionen hat er aufs Programm gesetzt – Werke von Rimskij-Korsakow, Tschaikowsky, Smetana, Dvořák und vielen mehr.

„Diese Musik geht auf Knopfdruck ins Herz. Daher haben wir auch den Titel ‚In die Tiefe der Herzen’ gewählt“, verrät Arnold. Das Zepter über alle Musiker führt in diesem Jahr wieder eine Frau – Oksana Lyniv. Über die Ukrainerin, die seit Beginn der Saison 2017/2018 Chefdirigentin der Oper Graz und des Grazer Philharmonischen Orchesters ist, verrät der Chef von Musik und Theater Saar: „Sie ist mit mehreren Preisen und Stipendien ausgezeichnet worden.“ So hat sie 2004 den dritten Preis des renommierten Gustav-Mahler-Wettbewerbs für Nachwuchsdirigenten in Bamberg gewonnen. Zudem sei die Frau, die Mozart und Mahler zu ihren Lieblingskomponisten zählt, eine exzellente Kennerin der slawischen Musik.



Wenn sie den Taktstock hebt, werden zwei ihrer Landsleute ihren Vorgaben folgen: der Tenor Mykhailo Malafii aus Lviv. und Countertenor Viktor Andriichenko, der für den Gesang die Geige beiseite gelegt hat. Mit von der Partie sind auch die beiden Sopranistinnen Katharina Melnikova aus dem weißrussischen Minsk und Aurelia Florian aus Rumänien, Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe. Moderiert wird der Abend von Roland Kunz vom SR 2 und Gastgeber Joachim Arnold.

Von Mitte Juli bis in den August hinein verspricht der Hausherr im Zeltpalast zudem ein Open-Air-Kino. „Auf unserer großen, aufblasbaren Leinwand zeigen wir jeweils donnerstags, freitags und samstags Sommerfilme aus allen möglichen Zeiten und Kino-Genres.“ De Verfilmung von Harpe Kerkelings Bestseller „Ich bin dann mal weg“ hat er ebenso ins Programm genommen wie „Monsieur Pierre geht online“ oder das „Leben ist ein Fest“. „Die Gäste können sich in Liegestühlen entspannen und ein sommerliches Vier-Gang-Menü bestellen, das unser Koch Falko Weiß kredenzt.“

Dieser ist in der Szene kein Unbekannter, hat der Küchenchef doch 2017 den deutsch-österreichischen Vorentscheid des internationalen Wettbewerbs S.Pellegrino Young Chef 2018 für sich entschieden. In einem großen Live-Kochen in zwei Etappen im Frankfurter Palmengarten ließ er neun starke Konkurrenten hinter sich. Und er war Finalist in Mailand.

Auch für die Weihnachtszeit hat Arnold bereits ein interessantes Programm gestrickt: eine Show mit Jonglage und anderen artistischen Einlagen. Genaue Details will er erst nach der Sommersaison verraten. „Dann gehen wir damit raus“, sagt er. Erst will er das übrige Programm hinter sich bringen.

Eintrittskarten für das „Klassik am See“ in Losheim kosten im Vorverkauf 45 Euro (Sitzplatz) und 35 Euro für die Picknickwiese, Aufpreis an der Abendkasse.

Mit dabei ist auch die Sopranistin Katharina Melnikova.
Mit dabei ist auch die Sopranistin Katharina Melnikova. FOTO: Ruppenthal
Aurelia Florian tritt ebenfalls als Sopranistin auf.
Aurelia Florian tritt ebenfalls als Sopranistin auf. FOTO: Ruppenthal
Mykhailo Malafii ist ein preisgekrönter Tenor.
Mykhailo Malafii ist ein preisgekrönter Tenor. FOTO: Ruppenthal
Neben dem hochwertigen musikalischen Programm ist auch das besonders stimmungsvolle Ambiente des Freiluft-Festivalgeländes unmittelbar am Stausee ein besonderer Glanzpunkt des Klassik-Open-Airs in Losheim.
Neben dem hochwertigen musikalischen Programm ist auch das besonders stimmungsvolle Ambiente des Freiluft-Festivalgeländes unmittelbar am Stausee ein besonderer Glanzpunkt des Klassik-Open-Airs in Losheim. FOTO: rup