1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Losheim am See

Drei Frauen stehen an der Spitze der Britter Hirtzen

Drei Frauen stehen an der Spitze der Britter Hirtzen

Bei den Karnevalsvereinen im Hochwald scheint ein eklatanter Tollitätenmangel vorzuliegen. Es gibt Solo-Regenten, Elferräte, die alleine regieren. Und nun herrscht in Britten sogar eine Prinzessin, die keinen männlichen Partner an ihrer Seite hat.

Aber Frauen wissen sich bekanntlich zu helfen - und Hirtzenfrauen sowieso.

Prinzessin Sally aus dem Hause Guscht vom Kahlenborn (Ackermann) teilt sich die Macht mit zwei Hofdamen: Kathrin aus dem Ruath (Weber) und Ann-Christin aus Topfstadt-City (Müller). So kann Elisabeth I. beruhigt aus dem Amt scheiden, denn sie weiß, dass das närrische Volk fest in weiblicher Hand sein wird.

Dietmar Sieb, stellvertretender Präsident der Britter Hirtzen, verabschiedete Prinz Michael mit einem großen Lob und einem Geschenk. Der scheidende Fösendshäuptling bekam ein Hirtzenhemd und eine Narrenkappe, denn traditionsgemäß werden die Ex-Prinzen in den Elferrat aufgenommen.

Nach dem offiziellen Teil wurde im Foyer der Halle noch lange gesungen und gefeiert. Alle sind voller Vorfreude auf die neue Hirtzensession.