Die Oberärztin Irina Zimmer informiert in Losheim über Darmkrebs

Vortrag in Losheim : Darmkrebs ist Thema eines Vortrags

Über Darmkrebsvorsorge informiert am Mittwoch, 20. November, die Oberärztin Irina Zimmer in der Marienhausklinik St. Josef Losheim. Der Vortrag mit dem Titel „Darmkrebs: Effektive Krebsvorsorge mit der Routine-Vorsorge-Coloskopie ab dem 50. Lebensjahr“ beginnt um 18 Uhr.

Zimmer betont im Vorfeld, wie wirkungsvoll die Früherkennung im Kampf gegen Dickdarmkrebs sein kann: „Mit Hilfe einer Darmspiegelung kann die Erkrankung frühzeitig entdeckt und in den meisten Fällen verhindert oder geheilt werden.“ Sie bedauert daher, dass „nur 22 Prozent der Menschen über 50 Jahre, denen eine Vorsorge-Darmspiegelung zusteht, diese effektive Möglichkeit der Krebsvorsorge“ nutzen.

Darmkrebs entsteht, wenn sich die gutartigen Polypen in der Darmschleimhaut in bösartige Tumore verwandeln. Bei einer Darmspiegelung werden die Polypen entfernt und dieser Gefahrenherd somit beseitigt. Die Referentin erklärt, wie eine Darmspiegelung abläuft und wie die Polypen entnommen werden. Zimmer informiert die Zuhörer auch über andere Darmerkrankungen wie zum Beispiel Colitis ulcerosa und Morbus Crohn. Die Besucher haben die Möglichkeit, einen Selbsttest zu machen und mit Hilfe eines Fragenkataloges ihr eigenes Darmkrebs-Risiko zu ermitteln. Außerdem beantwortet die Referentin Fragen aus dem Publikum zum Thema Darmkrebs.

Der Eintritt ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Veranstaltung findet im großen Querflur im ersten Obergeschoss der Marienhausklinik statt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung