1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Losheim am See

„Der Mensch darf nicht verloren gehen“

„Der Mensch darf nicht verloren gehen“

Unter dem Thema "Mitbestimmung Industrie 4.0" stand der Frühlingsempfang, zu dem der DGB-Kreisverband in das Bürgerhaus Mitlosheim eingeladen hatte.

Verbandsvorsitzender Arno Dühr freute sich, dazu rund 30 interessierte Zuhörer begrüßen zu können.

Bettina Altesleben, DGB-Regionalgeschäftsführerin, betonte die Bedeutung der Mitbestimmung: "Dieses Thema muss weiter verankert werden, solidarisch mit den Betriebsräten", erklärte sie. Interessiert verfolgten die Zuhörer den Vortrag "Digitalisierung 4.0 - Wo bleibt der Mensch"?! von Dr. Matthias Hoffmann von der Saarländischen Technologieberatungsstelle BEST e.V.

Hoffmann sagte zu Beginn, dass unser Alltag sich heute auf einem hohen technischen Niveau der Digitalisierung abspiele, das von den 4 Großen google, apple, facebook und amazon bestimmt werde. Die Veränderungen, die aktuell in diesem Bereich stattfinden, seien größer als früher. Der Soziologe gab zu bedenken, dass man bei dieser rasanten technologischen Entwicklung darauf achten müsse, "dass der Mensch nicht verloren geht". Durch die permanente Erreichbarkeit sei ein Lösen vom Arbeitsleben immer schwieriger oder sogar unmöglich. "Eine Trennung zwischen dem privaten und beruflichen Leben ist wichtig für unser Wohlbefinden. Dafür sollten Gewerkschaften und Betriebsräte eintreten", forderte Hoffmann.

Mit Musik von Marcello aus Venezuela und einem gemeinsamen Mittagessen fand der Empfang seinen Abschluss.