| 20:28 Uhr

Hallenmasters der Frauen
Der Masters-Rekordsieger ist am Start

Wahlen. Der SV Dirmingen gilt beim 7. Ladies-Cup in Losheim als Top-Favorit auf den Titel. Von Philipp Semmler

Die Frauenfußball-Abteilung des SV Wahlen-Niederlosheim veranstaltet an diesem Samstag in der Dr.-Röder-Halle in Losheim ihren 7. Ladies-Cup. Top-Favorit auf den Sieg ist dabei Masters-Rekordsieger SV Dirmingen. Der Regionalligist konnte schon sieben Mal beim Frauen-Masters gewinnen – zuletzt im Jahr 2015.



In Losheim trifft Dirmingen in der Vorrundengruppe B (ab 12.49 Uhr) auf den Landesligisten SF Güdesweiler, auf Bezirksliga-Tabellenführer FC Beckingen und auf den SV Eimersdorf (ebenfalls Bezirksliga). In der Gruppe A (ab 12.15 Uhr) kämpft der gastgebende Landesligist Wahlen-Niederlosheim ums Weiterkommen. Die Gegner in der Vorrunden-Gruppe sind die Red Boys Aspelt aus Luxemburg, Ligakonkurrent FC Niederlinxweiler und Bezirksligist SF Bachem-Rimlingen. Die Spielzeit beträgt 1 x 15 Minuten.

Die beiden ersten Mannschaften jeder Vorrundengruppe qualifizieren sich für die Halbfinal-Begegnungen, die um 15.47 Uhr beginnen. Das Spiel um Platz drei wird um 16.30 Uhr angepfiffen, das Finale um 16.47 Uhr.

Die Qualifikations-Tabelle des Frauen-Masters führt nach vier von neun Turnieren Regionalligist 1. FC Riegelsberg mit 28,25 Punkten vor dem TuS Issel (20) und dem SV Dirmingen (14,5) an. Issel darf als Team aus Rheinland-Pfalz aber nicht am Frauen-Masters teilnehmen. Dieses findet am 18. Februar an der Saarbrücker Hermann-Neuberger-Sportschule statt. Aus dem Landkreis Merzig-Wadern konnte bislang kein Team Masters-Punkte sammeln.