| 20:47 Uhr

Neuer Vorstand
Dankeschön für besondere Treue

Klaus Graus (links) und Kreisvorsitzender Josef Wölfel (rechts) ehrten Alfons Traut (2. von links) für 25 Jahre und Norbert Kraus (3. von links) für 35 Jahre Mitgliedschaft in der Awo Losheim.
Klaus Graus (links) und Kreisvorsitzender Josef Wölfel (rechts) ehrten Alfons Traut (2. von links) für 25 Jahre und Norbert Kraus (3. von links) für 35 Jahre Mitgliedschaft in der Awo Losheim. FOTO: Klaus Graus
Losheim. Die Losheimer Awo ehrte bei ihrer Hauptversammlung langjährige Mitglieder.

() Ehrungen für langjährige Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung des Awo-Gemeindeverbandes Losheim am See: Alfons Traut wurde für 25 Jahre Mitgliedschaft gewürdigt, Norbert Kraus wurde für seine 35-jährige Treue gedankt.


Zur Jahreshauptversammlung der Awo Losheim am See begrüßte der Vorsitzende Klaus Graus als Gäste den Kreisvorsitzenden Josef Wölfel, den Beigeordneten der Gemeinde Losheim, Björn Kondak, sowie Mitglieder des Gemeinde- und Ortsrates.

Die Bilanz des vergangenen Jahres: Der Gemeindeverband hat laut eigenen Angaben über 2000 Euro an soziale Einrichtungen und Gruppen gespendet. Darunter waren laut dem ersten Vorsitzenden Klaus Graus Spenden an den Kindergarten Niederlosheim, die Diabetes-Selbsthilfegruppe Losheim, den Demenzgarten im Altenwohnheim Weiskirchen, das Wohnheim für Behinderte in Nunkirchen sowie Spenden an einzelne Bedürftige. Die Partnerschaft mit dem Wohnheim für Behinderte wurde auch im vergangenen Jahr durch die Organisation und Übernahme des traditionellen sommerlichen Grillfestes gefestigt.



Des Weiteren war nach Aussage des ersten Vorsitzenden festzustellen, dass die Urlaubsfahrten der Awo Losheim sich immer noch großer Beliebtheit erfreuen. „Das besondere dieser Fahrten ist der gemeinsame Urlaub von nichtbehinderten und behinderten Menschen“, betonte Graus. An der Fahrt nehmen seinen Worten nach in der Regel etwa zehn bis zwölf Bewohner des Wohnheims in Nunkirchen teil. „Aufgrund der geplanten Aktivitäten ist auch für das Jahr 2018 ein beachtliches Spendenaufkommen für soziale Einrichtungen zu erwarten.“