| 20:43 Uhr

Losheim
Die Gesundheit der Mitarbeiter ist Chefsache

Strampeln auf dem Ergometer: Mit einem Belastungs-EKG konnten die Mitarbeiter Fitness und Herzfunktion testen, anschließend wurden die Ergebnisse  mit den Experten besprochen.
Strampeln auf dem Ergometer: Mit einem Belastungs-EKG konnten die Mitarbeiter Fitness und Herzfunktion testen, anschließend wurden die Ergebnisse  mit den Experten besprochen. FOTO: Küs
Losheim. Die „Cardio Days“ zur Herzgesundheit mit kostenlosen Tests und Infomesse in Losheim kamen gut an. Von Martin Trappen

Der Gesundheit ihrer Mitarbeiter widmete sich die Kraftfahrzeug-Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger (KÜS) vor kurzem mit einem Veranstaltungstag unter dem Titel „Cardio-Days“ in der Bundesgeschäftsstelle in Losheim. Wie die Küs mitteilt, organisierte sie diesen Tag der Herzgesundheit gemeinsam mit der IKK Südwest und dem Zentrum für Kardioprävention aus Neunkirchen.


„Dass die Mitarbeiter das Kapital des Unternehmens sind, ist eine viel zitierte Weisheit. Noch wichtiger sind gesunde Mitarbeiter“, heißt es in einer Mitteilung der KÜS. Die „Cardio-Days“ sind demnach ein wichtiger Schritt in Richtung Mitarbeitergesundheit. An diesem Tag konnten sich alle Beschäftigten einem freiwilligen Herzcheck unterziehen, begleitet von Beratungsgesprächen und einer kleinen Gesundheitsmesse. „Ich wollte meinen Mitarbeitern mit den ‚Cardio-Days’ einen Impuls geben und hoffe, dass wir sie durch die Vorträge und die Gesundheitschecks dazu animieren können, über den Erhalt und die Förderung der persönlichen Gesundheit nachzudenken und auch entsprechend zu handeln“, sagte Diplom-Ingenieur Peter Schuler, Bundesgeschäftsführer der KÜS, zu der Veranstaltung.

In Losheim vor Ort war auch Professor Jörg Loth, Vorstand der IKK Südwest. „Betriebliches Gesundheitsmanagement ist vielschichtig und sehr wichtig“, betonte Loth. Neben der gesundheitlichen Fürsorge für die Mitarbeiter stelle es auch einen Vorteil für Unternehmen im Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiter dar. „Denn wenn man weiß, einem Chef ist die eigene Gesundheit nicht egal, dann entscheidet man sich vielleicht für dieses Unternehmen“, meinte Loth. Und weiter: „Das geht aber nur, wenn die Verantwortlichen dahinter stehen, deshalb sage ich auch immer: Gesundheit ist Chefsache!“



Der „Cardio-Day“ widmete sich dem Thema Herzsicherheit und Herzgesundheit. Angeboten werden zwei verschiedene Herzuntersuchungen, ein Herz- und Stresstest per Cardio-Scan und ein Belastungs-EKG mit der Bestimmung des kardiologischen Alters. Ein computergestütztes Analyseverfahren ermöglicht die Bestimmung der Herzgesundheit und des individuellen Stressindexes. Dieser besteht laut IKK aus einem Ruhe-EKG sowie der Aufzeichnung des Stresswertes des Herzens. In einem farbigen Herzporträt werde das Ergebnis dargestellt, ausgewertet und besprochen. Dazu gehört auch eine individuelle Beratung.

Mit einem Belastungs-EKG, durchgeführt vom Zentrum für Kardioprävention auf dem Ergometer mit einer Fahrzeit von fünf bis zehn Minuten, wird die Herzfunktion unter Belastung gemessen. Ebenfalls bestimmt wird das kardiologische Alter. Dabei geht es um das reale Alter im Vergleich zum definierten Alterszustand des Herzens. Hier gibt es oft Überraschungen, denn biologisches und kardiologisches Alter weichen oft stark voneinander ab – das Herz kann also deutlich jünger oder deutlich älter sein als der Mensch, in dessen Brust es schlägt. Ein Ausdruck der Ergebnisse mit ausführlichen Erklärungen und der Auswertung der persönlichen Messwerte wurden jedem KÜS-Mitarbeiter ausgehändigt.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde auch über Themen wie plötzlicher Herztod, Reanimation, Einsatz von Defibrillatoren, Präventionsmaßnahmen zur Herzgesundheit, Erhalt der Herzgesundheit sowie Verhalten im Notfall informiert. Als vorbildlich wurde angesehen, dass die Bundesgeschäftsstelle der KÜS mit Defibrillatoren ausgerüstet ist. Die Mitarbeiter der KÜS begrüßten die Veranstaltung. „Gut zu wissen, wo man dran ist mit der Herzgesundheit“, lautete der Tenor der Kommentare. Positiv gesehen wurde auch die ausführliche Beratung und Hilfestellung, die angeboten wurde. Dass auch die Ernährung einen wesentlichen Beitrag zur Gesundheit leisten kann, demonstrierte das Restaurant in der Bundesgeschäftsstelle der KÜS in Losheim, das „La Küsine“. Gesunde Snacks in Form von Obst und Gemüsesticks und ein Mittagstisch mit dem Namen „Herzgesundes Essen“ rundeten die Veranstaltung ab.